Do, 16. August 2018

Streit um Migration

05.07.2018 07:15

Freiheitsstatue wegen Anti-Trump-Protest geräumt

Ein Protest gegen die Migrationspolitik von US-Präsident Donald Trump hat zu einem ungewöhnlichen Einsatz geführt: Die Polizei musste eine Frau, die auf den Sockel der Freiheitsstatue geklettert war, von der beliebten Touristenattraktion holen. Die Insel Liberty Island, wo das Wahrzeichen steht, musste für diesen Einsatz vollständig geräumt werden.

Die Polizisten bemühten sich, die Frau, die auf den Sockel der berühmten Statue geklettert war, zur Aufgabe zu bewegen. Der Protest fand am Unabhängigkeitstag am Mittwoch statt.

Mitglieder der Aktivistengruppe „Rise and Resist“ bekannten sich zu der Protestaktion. Sie hatten am Fuß der Freiheitsstatue eine Fahne mit der Aufschrift „Abolish ICE“ ausgerollt. Damit riefen sie zur Abschaffung der Polizeibehörde Immigration and Customs Enforcement (ICE) auf. Beamte dieser Behörde waren immer wieder durch als überhart kritisiertes Durchgreifen gegen Migranten aufgefallen. Laut US-Medienberichten wurden sieben Demonstranten festgenommen.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.