Di, 23. Oktober 2018

Standort versteigert

26.06.2018 14:11

Handlbauer gewann Poker um Bruckmüller-Immobilie

Es war ein Poker und ein Geduldsspiel, letztlich ging ohne viel Getöse die Versteigerung des „Filetstücks“ der in die Pleite gerutschten Reifen-Bruckmüller-Gruppe über die Bühne. Schlacht-Experte Handlbauer sicherte sich das Grundstück in Linz, wo Bruckmüller eine Werkstatt und ein Lager hatte.

„Das Leben, ein Fest“, lautet das Motto der Handlbauer-Gruppe, die auch einen auf die Schlachtung von Rindern und die Zerlegung von Rindern und Schweinen spezialisierten Standort in der Linzer Holzstraße betreibt. Für den dortigen Nachbarn sind die letzten Monate kein Fest gewesen: Im November musste Reifen Bruckmüller Insolvenz anmelden. Bis auf den Betrieb in Leonding, der von Johanna Bruckmüller geführt wird, sind alle Standorte des Reifen-Spezialisten pleite, nur noch wenige Mitarbeiter sind an Bord.

Mehr als 2,5 Millionen Euro sollen geflossen sein
Nun wurden bei der Verwertung der letzten Immobilien Nägel mit Köpfen gemacht: Nachdem vor der ersten Versteigerung das Interesse am Standort Linz abgeflaut war, ging nun die Auktion des „Filetstücks“ ohne Getöse über die Bühne. Den Zuschlag erhielt Handlbauer. Mehr als 2,5 Millionen € soll die Immobilie gekostet haben. Gestern kamen fünf Zinshäuser unter den Hammer.

Barbara Kneidinger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.