Mi, 17. Oktober 2018

FIFA greift ein

24.06.2018 06:54

Albanien-Jubel: Verfahren gegen Shaqiri und Xhaka

Der Doppeladler-Jubel von Granit Xhaka und Xherdan Shaqiri beim 2:1-WM-Sieg der Schweiz gegen Serbien bleibt womöglich nicht ohne juristische Folgen.

Wie die FIFA in einem Schreiben mitteilte, leitete sie ein Verfahren gegen die beiden Schweizer Nationalspieler ein.

Auch gegen den serbischen Fußballverband sei ein Disziplinarverfahren eingeleitet worden und gegen Serbiens Teamchef Mladen Krstajic laufe eine Voruntersuchung, so der Weltverband.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Spielplan

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.