Do, 19. Juli 2018

Asiaten praktisch out

23.06.2018 19:08

Mexiko siegt 2:1! Südkorea wachte zu spät auf

Mexiko hat sich am Samstag bei der Fußball-WM eine gute Ausgangsposition im Kampf um die Aufstiegsplätze im Pool F geschaffen. Die Amerikaner halten nach dem 2:1 (1:0) gegen Südkorea bei sechs Punkten. Für den Fixaufstieg benötigten die Mexikaner jedoch entweder schwedische Schützenhilfe im Abendspiel oder einen Punktgewinn zum Abschluss gegen das „Tre Kronors“-Team (Mittwoch 16.00 Uhr). 

Nach dem überraschenden Auftaktsieg gegen den amtierenden Weltmeister Deutschland brachte Carlos Vela „El Tri“ in Rostow nach 25 Minuten per Strafstoß in Führung. Javier „Chicharito“ Hernandez besorgte aus einem Konter die Vorentscheidung (66.), Tottenham-Superstar Son Heung-min erzielte in der Nachspielzeit (das erste Tor für die Asiaten. Südkorea blieb zwar weiter punktlos, besitzt jedoch bei einem Deutschland-Sieg gegen die Skandinavier weiter eine sehr theoretische Chance auf einen Einzug in die nächste Runde.

Das Spiel nahm nach etwas mehr als zehn Minuten Fahrt auf. Zunächst näherte sich Mexiko mit einem Kopfball von Hernandez (12.) erstmals dem Tor an. Praktisch im Gegenzug wurde auch Südkorea gefährlich. Der erneut auffällige Salzburg-Legionär Hwang Hee-chan setzte sich im Strafraum mit einem sehenswerten Alleingang durch. Seine Flanke konnte vom zurück geeilten Stürmer Hirving Lozano erst in allerhöchster Not geklärt werden.

Mexiko bestrafte Fehler
Auch der Führung der Mexikaner ging ein gefährlicher Angriff der Asiaten voraus. Son wurde bei seinen beiden Schussversuchen jedoch geblockt (22.). Auf der anderen Seite profitierten die Mexikaner von einem unglücklichen Tackling von Jang Hyun-soo, dem eine Flanke im Strafraum an den abstehenden Arm sprang. Vela verwandelte den 14. Strafstoß dieser Endrunde souverän (26.). Miguel Layun vergab nur Augenblicke später aus guter Position eine frühe Vorentscheidung (28./über das Tor).

Südkorea enttäuschte über weite Strecken spielerisch erneut und wurde am ehesten aus Konterangriffen gefährlich. Die beste Chance vor der Pause durch Son vereitelte Mexiko-Keeper Guillermo Ochoa (39.), der sich aus spitzem Winkel nicht düpieren ließ. Nach einer rund viertelstündigen Schonphase nach Wiederbeginn prüfte Mexiko-Kapitän Andres Guardado Jo Hyun-woo mit einem herrlichen Distanzschuss und weckte damit beide Teams auf.

Chicharito trifft
Nach einigen Halbchancen auf beiden Seiten besorgte Hernandez mit seinem 50. Teamtreffer aus einem Konter die Vorentscheidung. Eine Viertelstunde vor dem Ende vertändelten Hwang und Son eine Riesenchance und vergaben so die Möglichkeit auf ein spannendes Finish. Der Anschlusstreffer in der Nachspielzeit (93.) kam für den Halbfinalisten von 2002 zu spät.

Südkorea - Mexiko Endstand 1:2 (0:1). Rostow am Don, Rostow Arena, 43.500, SR Mazic (SRB).~
Tore: 0:1 (26.) Vela (Elfmeter)      0:2 (66.) Hernandez      1:2 (93.) Son

Südkorea: Jo - Y. Lee, Jang, Y. Kim, M. Kim (84. Hong) - Moon (77. Jung), Ju (64. S. Lee), Ki, Hwang - J. Lee, Son
Mexiko: Ochoa - Alvarez, Salcedo, Moreno, Gallardo - Layun, Herrera, Guardado (68. Marquez) - Vela (77. Dos Santos), Hernandez, Lozano (71. Corona)

Gelbe Karten: Y. Kim, Y Lee, S. Lee, Jung bzw. Keine

Die Besten: Hwang, Son bzw. Layun, Vela

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tabellen
Gruppe A
Gruppe B
Gruppe C
Gruppe D
Gruppe E
Gruppe F
Gruppe G
Gruppe H
#MannschaftSp.TorePkt
1Uruguay35:09
2Russland38:46
3Saudi Arabien32:73
4Ägypten32:60
#MannschaftSp.TorePkt
1Spanien36:55
2Portugal35:45
3Iran32:24
4Marokko32:41
#MannschaftSp.TorePkt
1Frankreich33:17
2Dänemark32:15
3Peru32:23
4Australien32:51
#MannschaftSp.TorePkt
1Kroatien37:19
2Argentinien33:54
3Nigeria33:43
4Island32:51
#MannschaftSp.TorePkt
1Brasilien35:17
2Schweiz35:45
3Serbien32:43
4Costa Rica32:51
#MannschaftSp.TorePkt
1Schweden35:26
2Mexiko33:46
3Republik Korea33:33
4Deutschland32:43
#MannschaftSp.TorePkt
1Belgien39:29
2England38:36
3Tunesien35:83
4Panama32:110
#MannschaftSp.TorePkt
1Kolumbien35:26
2Japan34:44
3Senegal34:44
4Polen32:53
Spielplan
Gruppenphase
Achtelfinale
Viertelfinale
Halbfinale - Finale
Russland
GRUPPE A | 14.06.
5:0 (2:0)
Saudi Arabien
Ägypten
GRUPPE A | 15.06.
0:1 (0:0)
Uruguay
Marokko
GRUPPE B | 15.06.
0:1 (0:0)
Iran
Portugal
GRUPPE B | 15.06.
3:3 (2:1)
Spanien
Frankreich
GRUPPE C | 16.06.
2:1 (0:0)
Australien
Argentinien
GRUPPE D | 16.06.
1:1 (1:1)
Island
Peru
GRUPPE C | 16.06.
0:1 (0:0)
Dänemark
Kroatien
GRUPPE D | 16.06.
2:0 (1:0)
Nigeria
Costa Rica
GRUPPE E | 17.06.
0:1 (0:0)
Serbien
Deutschland
GRUPPE F | 17.06.
0:1 (0:1)
Mexiko
Brasilien
GRUPPE E | 17.06.
1:1 (1:0)
Schweiz
Schweden
GRUPPE F | 18.06.
1:0 (0:0)
Republik Korea
Belgien
GRUPPE G | 18.06.
3:0 (0:0)
Panama
Tunesien
GRUPPE G | 18.06.
1:2 (1:1)
England
Kolumbien
GRUPPE H | 19.06.
1:2 (1:1)
Japan
Polen
GRUPPE H | 19.06.
1:2 (0:1)
Senegal
Russland
GRUPPE A | 19.06.
3:1 (0:0)
Ägypten
Portugal
GRUPPE B | 20.06.
1:0 (1:0)
Marokko
Uruguay
GRUPPE A | 20.06.
1:0 (1:0)
Saudi Arabien
Iran
GRUPPE B | 20.06.
0:1 (0:0)
Spanien
Dänemark
GRUPPE C | 21.06.
1:1 (1:1)
Australien
Frankreich
GRUPPE C | 21.06.
1:0 (1:0)
Peru
Argentinien
GRUPPE D | 21.06.
0:3 (0:0)
Kroatien
Brasilien
GRUPPE E | 22.06.
2:0 (0:0)
Costa Rica
Nigeria
GRUPPE D | 22.06.
2:0 (0:0)
Island
Serbien
GRUPPE E | 22.06.
1:2 (1:0)
Schweiz
Belgien
GRUPPE G | 23.06.
5:2 (3:1)
Tunesien
Republik Korea
GRUPPE F | 23.06.
1:2 (0:1)
Mexiko
Deutschland
GRUPPE F | 23.06.
2:1 (0:1)
Schweden
England
GRUPPE G | 24.06.
6:1 (5:0)
Panama
Japan
GRUPPE H | 24.06.
2:2 (1:1)
Senegal
Polen
GRUPPE H | 24.06.
0:3 (0:1)
Kolumbien
Uruguay
GRUPPE A | 25.06.
3:0 (2:0)
Russland
Saudi Arabien
GRUPPE A | 25.06.
2:1 (1:1)
Ägypten
Iran
GRUPPE B | 25.06.
1:1 (0:1)
Portugal
Spanien
GRUPPE B | 25.06.
2:2 (1:1)
Marokko
Dänemark
GRUPPE C | 26.06.
0:0 (0:0)
Frankreich
Australien
GRUPPE C | 26.06.
0:2 (0:1)
Peru
Nigeria
GRUPPE D | 26.06.
1:2 (0:1)
Argentinien
Island
GRUPPE D | 26.06.
1:2 (0:0)
Kroatien
Republik Korea
GRUPPE F | 27.06.
2:0 (0:0)
Deutschland
Mexiko
GRUPPE F | 27.06.
0:3 (0:0)
Schweden
Serbien
GRUPPE E | 27.06.
0:2 (0:1)
Brasilien
Schweiz
GRUPPE E | 27.06.
2:2 (1:0)
Costa Rica
Japan
GRUPPE H | 28.06.
0:1 (0:0)
Polen
Senegal
GRUPPE H | 28.06.
0:1 (0:0)
Kolumbien
England
GRUPPE G | 28.06.
0:1 (0:0)
Belgien
Panama
GRUPPE G | 28.06.
1:2 (1:0)
Tunesien

WM-Newsletter

Alle News und Updates zur WM in Russland direkt in's Postfach.