So, 23. September 2018

Lilly Becker:

06.06.2018 09:34

„Waren leidenschaftlich im Sex, im Streit“

Nach 13 Jahren Beziehung ist plötzlich alles aus. Boris und Lilly Becker haben sich getrennt. Jetzt bricht das Model erstmals und ausführlich ihr Schweigen.

Die 41-Jährige sagt in einem Interview mit dem „Stern“ über das plötzliche Ehe-Aus: „Es tut so unglaublich weh.“ Das Ehepaar habe versucht, mit einer gemeinsamen Therapie die Beziehung zu retten - ohne Erfolg.

„Waren leidenschaftlich im Sex, im Streit“
Trennung ist die einzige Lösung“, erklärt das niederländische Model. Ob die Scheidung bereits eingereicht ist, verrät Lilly Becker nicht. Sie sagt: „Wer und ob jemand die Scheidung eingereicht hat, spielt absolut keine Rolle. Es gab nicht den einen Grund für die Trennung. Wir waren in allem immer sehr leidenschaftlich, im Leben, in der Liebe, im Sex und im Streit.“

In der vergangenen Woche hatte ein Anwalt von Becker die „einvernehmliche und freundschaftliche“ Trennung des Paares bestätigt. Becker und die Niederländerin hatten sich 2005 kennengelernt und im Juni 2009 geheiratet. Für sie beginne nun ein neues Kapitel ihres Lebens.

„Sieh das Gute in allem“
Am Dienstag postete Lilly Becker ein Bild von rosa Wolken, mit dem sie ebenfalls andeutet, nun in die Zukunft zu blicken: „Sieh das Gute in allem, auch wenn es zum jetzigen Zeitpunkt keinen Sinn ergibt.“

Von ihren Followern erhält Lilly dafür eine Menge Zuspruch: „Kopf hoch, du bist eine starke Persönlichkeit und auch diese Zeit wirst du überstehen“, schrieb ihr einen User. „Alles passiert aus einem Grund. Auch wenn es im ersten Moment nicht so scheint, aber oft erkennt man es im Nachhinein!“, tröstete ein anderer.

Pamela Fidler-Stolz
Pamela Fidler-Stolz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.