Di, 19. Juni 2018

Primera Division

19.05.2018 22:58

Real Madrid holt 2:2-Remis zum Liga-Abschluss

Real Madrid hat bei der Generalprobe für das Champions-League-Finale ein 2:2 beim Tabellenfünften Villarreal erreicht. In der letzten Runde der spanischen Meisterschaft gingen die „Königlichen“ am Samstag durch Gareth Bale (11.) und Cristiano Ronaldo (32.) mit 2:0 in Führung, die Gastgeber schafften aber dank Roger Martinez (71.) und Samuel Castillejo (85.) noch den Ausgleich.

Real trat eine Woche vor dem Königsklasse-Endspiel in Kiew gegen Liverpool praktisch in Bestbesetzung an, nur bei der Goalie-Position gab es eine Überraschung. Trainer Zinedine Zidane stellte seinen 20-jährigen Sohn Luca ins Tor, der damit sein Pflichtspiel-Debüt für die Madrilenen absolvierte und an den Gegentoren schuldlos war. Zidanes ältester Filius Enzo war im November 2016 im Cup gegen einen Drittligisten ebenfalls zu einem Bewerbsmatch-Einsatz für Real gekommen, hat den Club aber mittlerweile verlassen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.