Sa, 20. Oktober 2018

Griechenland

13.05.2018 07:34

Randale, dreimal Rot: PAOK gewinnt Cup-Finale

Nach einem Chaos-Tag auf den Straßen Athens hat PAOK Saloniki den griechischen Pokal gewonnen. Der nordgriechische Traditionsverein setzte sich mit 2:0 gegen Meister AEK Athen durch. Die Tore schossen Vieirinha (65.) und Dimitris Pelkas in der zweiten Minute der Nachspielzeit. PAOK beendete die Partie nach in Summe drei Ausschlüssen zu neunt, AEK zu zehnt.

Das Cupfinale wurde von Ausschreitungen überschattet. In weiten Teilen des Athener Stadtzentrums war es am Samstag zu Krawallen gekommen. Dabei wurden bereits in der Nacht auf Samstag nach Berichten des staatlichen Rundfunks mindestens vier Polizisten leicht verletzt.

Auch rund um das Olympiastadion war es zu Ausschreitungen gekommen, vor dem Spiel musste die Polizei Tränengas einsetzen. Rund 5000 Sicherheitskräfte waren im Einsatz.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.