Mo, 20. August 2018

Turnier in Madrid

10.05.2018 08:35

Thiem: „Ich muss wieder befreiter aufspielen“

Dominic Thiem sprach beim Masters in Madrid, bei dem er heute im Achtelfinale auf Borna Coric trifft, über seine Ziele, die Gefahr, aus den Top 10 zu fallen, und die  Chancen, Rafael Nadal auf Sand zu schlagen.

Anlaufschwierigkeiten hatte Dominic Thiem in Madrid. Gegen Federico Delbonis (Argentinien) verlor er Satz eins 4:6, fing sich aber zum Glück rechtzeitig und kam mit 6:3, 7:5 ins Achtelfinale, wo er auf Borna Coric (Kroatien) trifft und sich stark steigern muss. Schon am Vorabend hatte Herwig Straka, Turnierdirektor der Erste Bank Open in Wien, zum Abendessen geladen. Bei einer dabei von Sky organisierten Presserunde sprach Thiem über ...

... seine Schwierigkeiten nach der Knöchelverletzung.
In Monte Carlo hab ich es noch gespürt, mich deswegen auch nicht so gut bewegt, nicht gut serviert. Jetzt bin ich völlig schmerzfrei.

... seinen möglichen Rausfall aus den Top 10 der Welt in den nächsten Wochen.
Das Ranking hat man im Hinterkopf, ist schon wichtig. Aber wenn ich 15. oder 20. bin, ist es nicht schlimm. Mein Ziel ist es dann, mich zurück zu kämpfen. 

... sonstige Hoffnungen in diesem Jahr.
Wenn ich wieder das erreiche, was ich schon geschafft habe, bin ich nicht zufrieden. Langfristige Ziele sind ein Masters-Titel, ein Grand-Slam-Titel, die Nummer eins. Ich bin auf einem guten Weg. Aber ich muss wieder befreiter aufspielen. Gegen Delbonis waren nur die letzten Games gut, solche Siege brauche ich aber, um wieder besser reinzukommen.

... die nahenden French Open in Paris. 
Auf Sand bin ich am konstantesten, daher ist das die beste Grand-Slam-Chance. Aber ich lege den Fokus nicht nur auf Paris, will auch sonst stark spielen.

... den auf Sand unschlagbar scheinenden Rafael Nadal.
Ich bin einer der wenigen, die ihn besiegen können. Aber da muss alles passen. Man muss die ganze Zeit offensiv sein, darf sich keine Fehler erlauben. Das ist so schwer, in Madrid oder Rom eher möglich als in Paris.

... die Option, im September für Österreich gegen Australien Daviscup zu spielen. 
Es wäre eine geile Sache, Australien ein attraktives Los, aber fix ist es nicht.

Gernot Bachler, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Serie A
Fehlstart für Inter gegen Sassuolo
Fußball International
Wickens im Spital
Horror-Crash überschattet IndyCar-Serie
Motorsport
Deutscher Cup
Trimmel mit Eigentor, Gladbacher Rekordsieg
Fußball International
Zoff wegen Doku
Fehlende Klasse? Guardiola antwortet Mourinho!
Fußball International
Deutsche Bundesliga
Nürnberg holt japanischen Teamspieler Kubo
Fußball International
Premier League
Manchester United blamiert sich bei Underdog
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.