Mo, 22. Oktober 2018

Wolfgang Seidl starb

08.05.2018 06:01

Freistadt trauert um beliebten „Schnitzel-Wirt“

Wie ein Lauffeuer verbreitet sich die schreckliche Nachricht vom Tod des bekannten Freistädter „Schnitzel-Wirts“ Wolfgang Seidl. Mit 47 Jahren erlitt der Inhaber des „Kupferdachl“ einen tödlichen Herzinfarkt.

Vor dem „Kupferdachl“ in Freistadt stehen viele Kerzen: Der beliebte und für seine Riesenschnitzel bekannte Wirt Wolfgang Seidl ist völlig überraschend am Sonntag verstorben. Diese traurige Nachricht verbreitete sich wie ein Lauffeuer in der Region. Vor seinem Tod war der bekannte Gastwirt mit Freunden unterwegs, klagte plötzlich über stechende Schmerzen in der Brust und wurde ins Spital gebracht. Wenige Stunden später erlitt Seidl einen tödlichen Herzinfarkt.

Aktiv in Freistadt
Seidl führte das „Kupferdachl“ in der Zemannstraße seit über zehn Jahren, im Gemeindebauhof stand er bei Bedarf helfend zur Seite und war auch bei der Freiwilligen Feuerwehr sowie als Jäger aktiv. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.