Mi, 21. November 2018

Preise steigen leicht

19.04.2018 14:34

Grazer Freibad-Saison steht vor der Tür

Am 1. Mai öffnen die ersten Grazer Bäder. Alle Jahre wieder werden die Eintrittspreise erhöht, allerdings moderat. Security wird es in den Grazer Bädern heuer auch wieder geben - jedenfalls an stark frequentierten Tagen.

An diesem Wochenende sind in Graz sommerliche Temperaturen von 27, 28 Grad prognostiziert. Die Holding Graz hält dennoch an ihren geplanten Öffnungsterminen fest, die Bäder müssen ja nach dem Winterschlaf erst auf Vordermann gebracht werden.

Ab 1. Mai öffnen das Margaretenbad und das Auster-Freibad, am 12. Mai folgt das Augartenbad, und ab 19. Mai dürfen die Badegäste dann auch ins Stukitzbad und ins Bad Straßgang. Die Hallenbäder (Bad zur Sonne und Auster) haben das ganze Jahr über geöffnet.

Baden wird etwas teurer

Im Börserl müssen die Badegäste auch heuer wieder etwas mehr Geld dabei haben. Der Preis für die Tageskarten (außer Freibad-Auster) steigt von 6,60 auf 6,70 Euro, die Saisonkarte für einen Erwachsenen kostet 157,30 statt 154,20 Euro, das Tages-Ticket für Kinder und Jugendliche (6 bis 18 Jahre) kommt auf 3,40 Euro statt 3,30, die Familienkarte für die Saison (zwei Erwachsene, zwei Kinder) auf 215,30 statt 211,10 Euro.

Neue Preise gibt es auch im Auster-Freibad: Tageskarte Erwachsener 7,80 Euro (statt 7,60), Saisonkarte Erwachsener 177,10 (173,60), Tages-Ticket Kinder und Jugendliche 5,50 (5,40), die Familienkarte für die Saison kostet 317,10 Euro (310,90).

Gerald Richter
Gerald Richter

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.