Di, 19. Juni 2018

Spar spart CO2

19.04.2018 14:29

Vorstoß: Mit Mehrwegsackerln gegen die Plastikflut

Spar setzt eine neue Initiative zur Plastikvermeidung. Mit einem wiederverwendbaren, waschbaren Polyester-Sackerl mit Zugband sollen Konsumenten in Zukunft Ressourcen und CO2 einsparen und Karotten, Äpfel und Co. umweltschonend nach Hause transportieren können.

Bis zu acht Äpfel lassen sich in einem Sackerl transportieren, bereits ab der sechsten Verwendung spart der Konsument im Vergleich zum herkömmlichen Obstsackerl Material und damit CO2 ein. Erhältlich sind die Wiederverwendbar-Sackerln mit aufgenähter Stoff-Lasche für das Waagen-Etikett im 4er-Pack in allen INTERSPAR-Märkten in Wien und ab Anfang Mai in ganz Österreich ab 1,49 Euro.

EU-Richtlinie verpflichtet zum Plastiksparen
Damit kommt Spar einer EU-Richtlinie nach, die Mitgliedsstaaten dazu verpflichtet, die Verwendung von Plastiksackerln zu minimieren. Dies ist aber nur eine weitere Maßnahme des Konzerns zur Reduktion von Kunststoff: Bereits im vergangenen Jahr wurden 20 Prozent an Obst- und Gemüsesackerln eingespart, in anderen Sortimentsbereichen wird auf eine ressourcenschonende Verpackung geachtet, erklärt Spar in einer Pressemeldung.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.