Sa, 21. Juli 2018

Erholung auf Windsor

13.04.2018 13:58

Prinz Philip aus Krankenhaus entlassen

Neun Tage nach seiner Hüft-Operation ist Prinz Philip (96) aus dem Krankenhaus entlassen worden. Er werde sich nun auf Schloss Windsor erholen, teilte der Buckingham-Palast am Freitag mit. Ärzte des Londoner Krankenhauses King Edward VII. hatten dem Ehemann der Queen (91) ein neues Hüftgelenk eingesetzt. Zuvor hatte er unter starken Schmerzen gelitten und musste mehrere Termine absagen.

Seine Tochter Prinzessin Anne besuchte ihn am Donnerstagnachmittag in der Klinik und rief Reportern zu, ihr Vater sei in guter Verfassung. Prinz Philip ist im vergangenen Sommer in Rente gegangen. Seitdem begleitet er Königin Elizabeth II. nur noch selten bei offiziellen Terminen.

Der 96-Jährige gilt als rüstig, musste aber in den vergangenen Jahren mehrmals im Krankenhaus behandelt werden. Queen Mum, die Mutter von Elizabeth II., hatte sich im Alter von 95 und 97 Jahren an der Hüfte operieren lassen. Sie wurde 101 Jahre alt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.