Mo, 22. Oktober 2018

Es ist rot!

09.04.2018 16:58

Apple enthüllt sein neues Wohltätigkeits-iPhone 8

Der US-Computerkonzern Apple hat seiner Firmentradition folgend eine limitierte Wohltätigkeits-Version des iPhone 8 enthüllt. Das „Product RED“-iPhone 8 (Plus) in knalligem Rot - die günstigste Version kostet 800 Euro - wird ab 13. April ausgeliefert und unterscheidet sich von seinen Schwestermodellen dadurch, dass ein Teil der Gewinne für den Kampf gegen Aids gespendet wird.

Apple nimmt schon seit Jahren an der von U2-Sänger Bono und Bobby Shriver von der Organisation DATA gegründeten Initiative teil und stellt alljährlich neue rote Geräte vor, bei denen ein Teil der Verkaufserlöse gespendet wird.

Heuer gibt es nebst dem roten iPhone 8 (Plus) - technisch gibt es keine Unterschiede zur „normalen“ Version - auch rote Armbänder für die Apple Watch, rote Beats-Kopfhörer und Bluetooth-Lautsprecher. Auch einen roten iPod Touch und ein rotes iPad-Cover bietet Apple auf seiner Website an.

Mit den Erlösen, welche die RED-Aktion abwirft, unterstützt die Initiative Aidskranke in Ghana, Lesotho, Ruanda, Südafrika, Swasiland, Tansania, Kenia und Sambia. Neben Apple nehmen noch andere Unternehmen, darunter Riesen wie Coca Cola, der Business-Software-Produzent SAP oder der Kaffeeröster Starbucks, an der Aktion teil.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.