Di, 17. Juli 2018

Erste Bilder und Infos

09.04.2018 11:10

BMW M2 Competition leaked: Er kommt mit 410 PS

BMW bleibt sich treu und lässt Sportwagen-Fans nicht zu kurz kommen. Auf der einen Seite stellen die Münchner ihre Palette von unten her auf Frontantrieb um, setzen auch auf geringere Zylinderzahlen - auf der anderen Seite steht eine verschärfte Version des BMW M2 bereits an der Startlinie. Eigentlich noch geheim - aber hier sind erste Bilder und Infos!

Das Material stammt vom slowenischen BMW-Blog. Die auf den ersten Blick erkennbaren Änderungen zum Standard-M2 sind nicht allzu gravierend, geänderte Front, größere Lufteinlässe, geänderte Außenspiegelgehäuse.

Im Innenraum finden wir die Sitze aus dem BMW M4 sowie M-Tasten am Lenkrad.

Viel wesentlicher ist jedoch, was sich unter der Haube tut. Es bleibt bei drei Liter Hubraum und sechs Zylindern, aber mit den Sitzen wird auch der Motor aus dem BMW M4 übernommen, d.h. im BMW M2 Competition wird mit zwei Turboladern aufgeblasen. Die PS bleiben beim Transfer allerdings nicht vollständig erhalten. Von 410 PS ist die Rede - statt 431 im M4 oder 450 PS in der Competition-Version. Immerhin: Das bedeutet ein Leistungsplus von 40 PS zum normalen M2. Und vielleicht braucht es einfach noch etwas Luft nach oben für einen M2 CS oder M2 GTS…

Auch das Fahrwerk wurde verbessert. Geschaltet wird per Doppelkupplungsgetriebe, es bleibt natürlich beim Heckantrieb; der 100er-Sprintwert wird mit 4,2 Sekunden angegeben. Angeblich soll der BMW M2 Competition noch dieses Jahr auf den Markt kommen.

Stephan Schätzl
Stephan Schätzl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.