Di, 19. Juni 2018

Absage an den WAC

22.03.2018 18:58

Herzog: Das Ausland zählt mehr...

… also sagte Top-Kandidat Andi Herzog dem WAC am Mittwoch für den Posten des Cheftrainers ab. „Ich versteh’s nicht“, sagt Präsident Riegler – und muss weitersuchen.

Am Montagabend gab’s den ersten Telefon-Kontakt, am Dienstag traf man sich in Wien zum Sechs-Augen-Gespräch – und gestern Vormittag war das Thema dann leider auch schon wieder passé: Da sagte Andi Herzog (49), Top-Kandidat des WAC auf die Pfeifenberger-Nachfolge, Präsident Dietmar Riegler ab!

„Wenn’s mich nicht wirklich interessiert hätte, hätte ich mich erst gar nicht getroffen“, sagt Andi über das Meeting, nachdem beide Seiten sehr optimistisch auseinandergingen, Herzog das Duo Riegler/Puff noch bat, die finanziellen Details mit seinem deutschen Manager in Bremen abzuklären.

Angebote aus Deutschland und Holland
Am Finanziellen wär’s auch gar nicht gelegen, aber eben dieser deutsche Manager teilte Herzog im Zuge der WAC-Gespräche auch mit, dass er für ihn ab Sommer zwei, drei sehr interessante Angebote in Deutschland bzw. Holland hätte. Was Andi schließlich zur Absage veranlasste. Die Chance Ausland will er sich nicht verbauen – „und nur für neun Spiele WAC zu übernehmen, hilft keinem. Denn der Neue muss ja schon jetzt auch für die Zukunft planen.“

Riegler ratlos
Riegler („Ich versteh’s nicht, es hat echt gut ausgesehen!“) hat das Nein sichtlich getroffen. Jetzt geht die Suche nach dem Richtigen aus einer mittlerweile auf über 30 Namen angewachsenen Kandidatenliste weiter.

Conny Lenz, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.