Mi, 20. März 2019
17.10.2009 13:14

Schleuderpartie

Korkmaz kommt bei Autounfall mit dem Schrecken davon

Österreichs Fußball-Nationalspieler und Eintracht-Mittelfeldspieler Ümit Korkmaz ist am Freitag bei einem Autounfall mit dem Schrecken davongekommen. Korkmaz war auf dem Weg zum Abschlusstraining am Nachmittag in einem Kreisverkehr auf regennasser Fahrbahn mit seinem BMW ins Schleudern gekommen und in die Leitplanke gerutscht.

Das Auto wurde dabei zwar erheblich beschädigt, Korkmaz blieb aber laut Vereinsangaben unverletzt und konnte danach sogar noch am Abschlusstraining teilnehmen.

Der 24-Jährige gehört auch dem Kader für die Samstagspartie gegen Hannover an. Im bisherigen Saisonverlauf war Korkmaz nur zu einem Kurzeinsatz gekommen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Des Gegners Teamchef
Siegloser Polen-„Prinz“ Brzeczek steht unter Druck
Fußball International
„Einfach an der Zeit“
Otto Flum: Aus als ÖRV-Boss nach über 23 Jahren
Sport-Mix
Offene Worte
ÖFB-Star Alaba mit Kritik am Bayern-Nachwuchs
Fußball International
Real-Star sauer
„Hässlich!“ Navas schießt gegen Ex-Trainer Solari
Fußball International
Im Alter von 72 Jahren
Ex-Bayern-Angreifer Karl-Heinz Mrosko gestorben
Fußball International

Newsletter