Mo, 23. Juli 2018

Digitale Trends

14.03.2018 16:59

Smart bis ins hohe Alter mit Seniorenhandys

Die Digitalisierung schreitet voran, umfasst mehr und mehr Lebensbereiche. Mit den technologischen Entwicklungen Schritt zu halten, fällt zunehmend schwer – insbesondere älteren Menschen, die nicht zur Generation der „Digital Natives“ gehören, also nicht von Kindestagen an mit Internet, Smartphones & Co. vertraut sind.

Sie laufen im wahrsten Sinne des Wortes Gefahr, den Anschluss zu verlieren – an die entsprechenden Geräte, aber vor allem die mit und über sie verbundenen Menschen, Freunde und Familie. Die Folgen können soziale Ausgrenzung und Einsamkeit sein.

Damit es gar nicht erst so weit kommt, bieten Hersteller wie die schwedische Firma Doro oder das im oberösterreichischen Linz beheimatete Unternehmen Emporia speziell an die Bedürfnisse älterer Menschen angepasste Mobiltelefone, die einfach und unkompliziert zu bedienen sind.

Dass die gemeinhin als „Seniorenhandys“ bezeichneten Geräte für Ältere nicht länger auch altbacken sein müssen, zeigen Modelle wie das „emporiaSMART.2“, das auf Touch statt Tasten setzt und sich mit Ausnahme seiner adaptierten Benutzeroberfläche optisch nicht von herkömmlichen Smartphones unterscheidet.

emporiaSMART.2
Ausgestattet mit einem fünf Zoll großen HD-Display, zwei Kameras, Bluetooth, GPS und microSD-Kartenslot, steht das auf Android basierende und LTE-fähige „emporiaSMART.2“ aus Linz konventionellen Smartphones in nichts nach. Praktisch: Ein zweiter Akkudeckel erlaubt, das Gerät mit oder ohne Notrufknopf zu nutzen.

Doro 8040
Wer nicht zur Gänze auf Tasten verzichten will, findet beim „Doro 8040“ beides vor. Zur Ausstattung zählen neben dem 5-Zoll-HD-Display u.a. zwei Kameras mit acht und zwei Megapixeln, GPS und LTE. Als Betriebssystem kommt Android 7.0 in einer angepassten Version zum Einsatz.

emporiaSELECT
„Eleganz im Klappformat“ verspricht Emporia mit seinem „SELECT“. Clou: Neben dem 2,4 Zoll großen TFT-Display im Inneren bietet das Gerät auch ein OLED-Außendisplay zur Anzeige verpasster Anrufe bzw. Datum und Uhrzeit. Dedizierte Tasten für die 2-Megapixel-Kamera, Taschenlampe sowie zum Absetzen von Notrufen runden das Angebot ab.

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.