Fr, 21. September 2018

Tiroler empört

05.03.2018 21:49

Wattens scherzt über 2. Mal abgesagtes FAC-Match

Am Sonntagmittag sprach noch nichts gegen eine Partie am FAC-Platz. Die Mannschaft der WSG Wattens fuhr nach Wien, in der (Irr)Glaube, dass der am Freitag abgesagte Match beim FAC am Montag nachgetragen werden kann. Sie waren ziemlich negativ überrascht, als 45 Minuten vor dem Anpfiff ihnen verkündet wurde, dass das Spiel abermals abgesagt ist, und sie schon wieder ungetaner Arbeit nach Tirol zurückreisen müssen.

Im Original-Wortlaut schaute das folgendermaßen aus: „Wir dürfen Sie darüber informieren, dass aufgrund der Wettersituatio­n und Nicht-Bespiel­barkeit des Spielfeldes die Nachtragspartie der 22. Runde der Sky Go Ersten Liga zwischen FAC Wien und WSG Swarovski Wattens verschoben werden muss. Dies bedeutete für die Wattener eine Übernachtung in Wien plus 500 Kilometer Reise zurück. Und das zum zweiten Mal! Die Wattener versuchten es mit Humor aufzufassen, mit der Anspielung auf den US-Film, “Täglich grüßt das Murmeltier“, der über einen Tag handelt, der sich immer wiederholt. Langsam müssen sich die Wattener wirklich so vorkommen wie Bill Murray im Film. 

Stefan Köck, der Manager von der WSG, war auf jeden Fall nicht zufrieden mit der Organisation, Wie er auf Facebook schrieb, hätten sie sich die ganze Anreise erspart, wenn sich die Fußball-Bundesliga den Wetterbericht für Montag früher angeschaut hätte. Wörtlich schrieb er: “Kommt aber wahrscheinlich daher, da man zu Mittag kommissioniert und das Match aber am Abend stattfindet. Und wenn man im Vorfeld einen Wetterbericht anschaut, hätte man auch einen Vorteil.“ Ein Ersatztermin soll Dienstag fixiert und bekanntgegeben werden. 

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.