20.02.2018 16:09 |

Microsoft-Studie

Mobbing im Netz ist für Jugendliche heute Alltag

Acht von zehn Jugendlichen haben allein im vergangenen Monat eine negative Online-Erfahrung gemacht oder zumindest eine Attacke im persönlichen Umfeld miterlebt. Das ist das Ergebnis einer im Jänner 2018 veröffentlichten Microsoft-Studie. Bei einem Aktionstag für mehr Sicherheit im Internet soll die digitale Kompetenz von Kindern und Jugendlichen nachhaltig gefördert werden.

2000 Schüler nahmen in Wien an speziellen Schulungen und Workshops teil, berichtete Microsoft am Dienstag. Das diesjährige Fokusthema in Bezug auf kritischen Umgang mit digitalen Technologien war Online-Mobbing.

Im Rahmen einer Microsoft Studie wurden Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren aus insgesamt 23 Ländern befragt, welchen Übergriffen sie im Internet bereits ausgesetzt waren. Die Ergebnisse zeigten, dass 80 Prozent der Jugendlichen im letzten Monat vor der Befragung negative Erfahrungen gemacht haben.

Gerade in Bezug auf ungewollte Kontaktaufnahmen, Mobbing aufgrund des Geschlechts, allgemeinem Online-Mobbing sowie ungewollter sexueller Avancen werden besonders häufig junge Frauen zu Opfern.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 24. Jänner 2021
Wetter Symbol