Mo, 18. Juni 2018

Konzert im Alpendorf:

16.02.2018 07:02

DJ Ötzi hat Ass im Ärmel

„Seit Gerry vor rund 20 Jahren bei uns das erste Mal hereinschneite, verbindet uns nicht nur eine enge Freundschaft, er gehört mittlerweile schon zur Familie“, betont Rupi Mayr, der DJ Ötzi auf seiner Oberforsthofalm aber nicht nur gerne bekocht, sondern mit ihm auch zockt. „Wir matchen uns beim ladinischen Watten immer mit unsere Frauen. Die Gewinnchancen liegen bei 50:50, so bleibt auch der Haussegen ausgewogen“, lacht Mayr.

Donnerstag Nachmittag wurden allerdings nicht die Karten gemischt, sondern Gerry Hits. Denn selbstverständlich stand im Rahmen der „Gipfeltour“ auch ein Stopp im St. Johanner Alpendorf an. „Hier aufzutreten ist ganz was besonderes. Es ist ein Heimkommen zur Familie und gleichzeitig eine Rückkehr zu meinen Wurzeln. Denn genau auf solchen Skihütten hat meine Karriere als DJ begonnen!“

Diese währt mittlerweile schon seit fast 20 Jahren, abgehoben ist Gerry Friedle aber dennoch ganz und gar nicht. „Ich weiß ganz genau wie hart es ist, sich ganz an die Spitze zu arbeiten. Weitaus schwieriger ist es aber, sich dort zu halten. Nichts desto trotz ist dieser Beruf für mich absolut erfüllend, weil ich das große Glück habe meinen Traum leben zu dürfen!“

Dass zum Runden nächstes Jahr einiges geplant ist, ist klar: „Neben der Gipfeltour, die 2019 auch in Italien, Deutschland und der Schweiz Station macht, wird Gerry ein einwöchiges Heimspiel im Ötztal geben. Außerdem kommt zum Jubiläum eine neue CD auf den Markt“, verriet seine Frau Sonja. Am neuen Album wird natürlich schon eifrig gefeilt: „Ich freue mich sehr darauf, zudem mir schon so viele gute Ideen und Geschichten zu Songs im Kopf herumgeistern.“

Eine erste Kostprobe daraus wollte er beim Konzert in der Oberforsthofalm zwar nicht auftischen, servierte dafür aber all seine anderen Hits vom „Anton aus Tirol“, mit dem er 1999 seinen Durchbruch schaffte, bis hin zum „A Mann für Amore“.

Unter die rund 2000 Fans mischten sich auch viele Freunde wie Toni Enn vom „Goaßstall“ oder Fußball-Manager Ulrich Ferber. Der versteht aber nicht nur was vom Kicken, sondern auch von Schlagern, seine Frau ist nämlich Andrea Berg. „Sie hätte Gerry gerne angefeuert, ihre Zeit hat es ihr aber leider nicht erlaubt.“

Dass die Zeit oft knappt bemessen ist, weiß Ötzi nur allzu gut. „Ich genieße die wenigen freien Tage immer mit meiner Familie und war jetzt gerade mit meiner Tochter Lisa-Marie zwei Tage im Zillertal Skifahren.“

Die 15-jährige wandelt im übrigen auf Papas Spuren. „Sie hat ein tolle Stimme und nimmt bei meiner Gesangslehrerin auch Unterricht. Allerdings kann ich ihr nur raten, sich zunächst voll und ganz auf die Ausbildung zu konzentrieren, denn je mehr man lernt, umso unabhängiger ist man!“

Tina Laske
Tina Laske

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.