10.02.2018 08:33 |

Wettbewerbsstrafe

Google muss in Indien 17 Millionen Euro zahlen

Gegen den Internetriesen Google ist in Indien eine Wettbewerbsstrafe in Höhe von 1,36 Milliarden Rupien (17,3 Millionen Euro) verhängt worden. Der US-Konzern habe seine dominante Marktposition missbraucht, indem er in den Ergebnissen seiner Suchmaschine eigene Dienste prominent platzierte, befand Indiens Wettbewerbskommission.

Damit habe Google sowohl Wettbewerbern als auch Kunden geschadet. Vorausgegangen war im Jahr 2012 eine gemeinsame Beschwerde einer indischen Verbraucherschutzgruppe und einer Partnervermittlungs-Website.

Die Strafe entspricht etwa fünf Prozent des im Schnitt pro Jahr in Indien erzielten Umsatzes des in Kalifornien beheimateten Unternehmens. Im vergangenen Juni hatte die EU-Kommission wegen der Produktanzeigen in Google-Suchergebnissen eine Rekord-Wettbewerbsstrafe von rund 2,4 Milliarden Euro verhängt. Google zog gegen die Strafe vor Gericht.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 23. Jänner 2021
Wetter Symbol