Do, 16. August 2018

CES 2018

11.01.2018 09:00

Verbindungsstück für Multi-Monitor-Gaming von Asus

Der taiwanesische Computerkonzern Asus hat auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ein Gadget präsentiert, das die lästigen schwarzen Ränder zwischen Monitoren ausmerzen soll, die Multi-Display-Gamer plagen. Das sogenannte Bezel-Free-Kit nutzt ein System aus Linsen und Kunststoffplatten, um die Bildschirmränder verschwinden zu lassen.

Auf mehreren Displays zu spielen kann am PC für ein besseres Mittendrin-Gefühl sorgen, leidet aber in den meisten Fällen unter den Rändern zwischen den einzelnen Monitoren. Auf der CES hat Asus nun mit seinem Bezel-Free-Kit eine Lösung für dieses Problem präsentiert. Laut „Golem“ handelt es sich um lichtdurchlässige Kunststoffplatten mit Linsen, welche den Randbereich des Monitors über dessen Rand hinaus erweitern und so die Bildschirmränder verschwinden lassen.

Das System ist vorerst nur mit einigen bestimmten Asus-Monitoren kompatibel und muss exakt an die Monitore und ihren Aufstellwinkel angepasst werden. Wann das Gadget auf den Markt kommt, hat Asus noch nicht verraten. Auch den Preis blieb Asus vorerst schuldig.

Für noch mehr Immersion hat Asus auf der CES auch einige RGB-Beleuchtungsgadgets für Gamer angekündigt. Mit dem Aura-ROG-Terminal hat Asus eine Lichtsteuerung konstruiert, die automatisch Farben und Helligkeit von angeschlossenen Lichtquellen einstellt.

Obendrein kommt mit dem ROG-Spotlight ein programmierbarer LED-Scheinwerfer, der beispielsweise gut als Stimmungslicht hinter dem Bildschirm eingesetzt werden kann.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.