22.12.2017 12:53 |

Kunden „betrogen“

iPhone-Bremse: Verbraucher verklagen Apple

Nach dem Bekanntwerden der absichtlichen Leistungsdrosselung bei iPhones mit älteren Akkus durch Apple ziehen nun die ersten Verbraucher gegen den kalifornischen Hersteller vor Gericht. In einer am Donnerstag eingereichten Klage im US-Bundesstaat Illinois werfen fünf iPhone-Besitzer Apple vor, Kunden damit "auf betrügerische Weise" zum Kauf neuer Geräte verleitet zu haben. Sie streben eine Sammelklage an, der sich mehr Menschen anschließen können.

Messwerte hatten aufgezeigt, dass bei iPhones mit älterem Akku die Spitzenleistung des Prozessors gedrosselt wird, während sie nach einem Akkutausch wieder auf ein normales Niveau zurückkehrt.

Apple bestritt die Messergebnisse nicht und verwies auf Maßnahmen zur Regelung des Spitzen-Stromverbrauchs bei altersschwachen Akkus. Die Spitzen-Strombelastung werde bei Bedarf "geglättet", teilte der Konzern mit. Dies passiere aber nur bei Kälte, niedriger Akkuladung oder bereits "abgenutzten" Batterien.

Die klagenden Verbraucher argumentieren dagegen, dass ein Akkuwechsel – der das iPhone wieder schneller macht - viel günstiger sei als der Kauf eines neuen Geräts. Darauf weise Apple die Kunden jedoch nicht hin, so der Vorwurf.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen