04.03.2004 08:46 |

Computer-Wurm

"Beagle J" tarnt sich mit vertrauten Adressen

Der neue Computer-Wurm "Beagle J" täuscht Computernutzer mit vertrauten elektronischen Absenderangaben und nistete sich so auf deren Rechner ein. Der Schädling nutzt die Domain-Adresse eines befallenen Unternehmens und versendet sich unter dessen Absender weiter.
Durch die scheinbar vertraute Absenderangabewerden die Nutzer irregeführt. Im Text fordert der Wurm dazuauf, eine angehängte zip-Datei zu öffnen. Dazu wirdein fünfstelliges Passwort mitgeliefert. "Beagle J" tauchtbeispielsweise mit den Absenderadressen support@... oder administrator@...auf.
 
Momentan tritt "Beagle J" nur mit englischen Textenauf. Zahlreiche PCs in den Vereinigten Staaten wurden schon vondem Computer-Wurm befallen. "Das ist aber nur eine Frage der Zeit,bis es auch Versionen mit deutschen oder französischen Mitteilungengibt", warnt ein Computerexperte.
 
PC-Nutzer sollten die betreffenden Dateien keinesfallsöffnen und bei zweifelhaften Absendern generell rückfragen.Auch bei Mailadressen aus dem eigenen Unternehmen oder von gutenBekannten empfiehlt sich eine Nachfrage, wenn verdächtigeDateien angehängt sind.
Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol