20.03.2009 16:49 |

Fliegendes Auto

Jungfernflug des Terrafugia Transition

Spätestens seit der Citroën DS mit Phantomas am Steuer seitlich Tragflächen ausgefahren hat und der blau maskierte Verbrecher seinem Verfolger Louis de Funès davongeflogen ist, hätten viele Menschen auch gerne ein fliegendes Auto. Ein Prototyp eines solchen Luftgefährtes hat jetzt seinen Jungfernflug absolviert.

Es gibt mehrere Projekte für ein Auto für die Luft oder ein Flugzeug für die Straße, aber der „Transition“ des Herstellers Terrafugia hat jetzt immerhin die ersten Meter ohne Bodenkontakt zurückgelegt. Transition ist ein Zweisitzer mit vier Rädern, einem ganz normalen Benzinmotor - und einklappbaren Tragflächen samt Leitwerk.

Von vorn erinnert er entfernt an einen VW Käfer, ansonsten an ein etwas plump geratenes Flugzeug. Der Propeller sitzt hinten und wird vom selben Motor angetrieben wie die Vorderräder. Auf der Straße fährt der Transition ähnlich schnell wie der kugelige VW, in der Luft erreicht er dagegen bis zu 185 km/h. Die Reichweite soll im Flugbetrieb bis zu 700 Kilometer betragen, und das mit einem 75-Liter-Tank. Auf der Straße sollen im Schnitt 7,8 Liter bleifreies Benzin (nicht Kerosin!) durch die Leitungen fließen.

Innerhalb von 30 Sekunden wird das Auto zum Flugzeug oder umgekehrt, zuvor muss der Fahrer einen Code eintippen, damit nichts passieren kann. Alles Weitere geht dann auf Knopfdruck elektrisch.

Bestellen kann man dieses witzige Luftfahrzeug gegen eine Anzahlung von 10.000 Dollar schon jetzt, die Auslieferung der ersten Exemplare verspricht der Hersteller für 2011. Der Gesamtpreis soll bei 194.000 Dollar liegen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 20. Juni 2021
Wetter Symbol