Mi, 25. April 2018

Anzeige

18.01.2018 13:10

Kupferkabel weg: Arbeiter als Dieb überführt

Aufgeklärt ist der Diebstahl von mehr als 1,5 Kilometer langen Kupferkabeln auf einer Baustelle in Bruckneudorf. Mithilfe eines Bordkrans und eines Lkw soll ein Bosnier (63) die Beute abtransportiert haben. Er gestand bereits. Als Komplize unter Verdacht steht ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma. Der 47-jährige Security-Mann beteuert allerdings, von dem Coup nichts gewusst zu haben. Anzeige!

Aufgefallen war der Diebstahl bei firmeninternen Kontrollen. Am 24. November 2017 hatte der Materialstand noch gepasst. Tags darauf fehlte plötzlich ein Kupferkabel, 1500 Meter lang und 550 Kilo schwer. Wie sich nun herausstellte, hatte ein bosnischer Arbeiter die Kabeltrommel per Kran auf einen Lkw geladen und war davongefahren. Die Beute habe er bei einem Ungarn gegen Fenster und Türen für ein Haus getauscht, gab der 63-Jährige an. Die leere Kabeltrommel hatte er zurückgebracht. Als Komplize verdächtigt wird ein Angestellter einer Sicherheitsfirma. Der 47-Jährige erklärte, er habe beim Verladen zwar geholfen, dachte jedoch, es handle sich um einen rechtmäßigen Transport. Beide Männer wurden angezeigt.

Ebenfalls im vergangenen November war der letzte größere derartige Coup verübt worden. In Oberwart hatte eine Diebsbande zwei Kupferkabeltrommeln und bis zu 500 Wasserzähler gestohlen.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden