Mi, 13. Dezember 2017

Europa League

07.12.2017 10:21

(Noch) kein "Dosen-Kracher" Leipzig gegen Salzburg

Meister Red Bull Salzburg hat das Ticket für die K.-o.-Runde der Europa League bereits souverän gelöst. Egal, wie das Spiel am Donnerstag (21.05 Uhr, live im sportkrone.at-Ticker) in Marseille ausgeht, Platz eins ist den "Bullen" in der Gruppe nicht mehr zu nehmen. Somit sind sie bei der Auslosung des Sechzehntelfinales gesetzt. Genauso wie Schwesternklub RB Leipzig. (Im Video oben sehen Sie die Highlights von Salzburgs jüngster Partie gegen die Austria!)

Die Leipziger verpassten bei der Premieren-Teilnahme in der Champions-League den Achtelfinal-Einzug. Das Team von Trainer Ralph Hasenhüttl unterlag am Mittwoch vor eigenem Publikum Besiktas Istanbul mit 1:2 und wurde in der Gruppe G nur Dritter. Für Stefan Ilsanker, Marcel Sabitzer, Konrad Laimer und Co. geht es damit 2018 in der Europa League weiter.

Leipzig ist als einer der besten Gruppen-Dritten gesetzt. "Wir nehmen, was kommt. Es gibt attraktive und sehr gute Gegner. Es wird nicht leicht, aber wir haben auch dort die Chance, wieder Historisches zu leisten", so Hasenhüttl. Da sein Team genauso wie Salzburg gesetzt ist, kommt es (noch) zu keinem Duell der beiden "Bullen"-Klubs.

Nicht gesetzt sind die Champions-League-Absteiger Napoli, Spartak Moskau (je 6 Punkte), Celtic Glasgow (3) und Borussia Dortmund (2). Im Gegensatz zu Leipzig könnten diese Teams auf Red Bull Salzburg im Europa-League-Sechzehntenfinale treffen.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden