Mi, 22. November 2017

Wieder vor Kurz

08.09.2017 14:09

HC Strache: 40.500 Facebook-Fans an nur einem Tag

Während die FPÖ in den Wahlumfragen deutlich hinter der ÖVP liegt, hat FP-Chef Heinz Christian Strache Außenminister Sebastian Kurz auf Facebook wieder überholt. Auffällig ist allerdings, dass Strache allein am Donnerstag auf einen Schlag mehr als 40.500 Fans zulegte. Dass es sich dabei um gekaufte Follower handeln könnte, weist die FPÖ zurück.

Von allen österreichischen Spitzenpolitikern verfügen Kurz und Strache über die meisten Fans auf Facebook, wobei Kurz zuletzt stark aufholen und Strache vor einer Woche sogar überholen konnte. Seit Donnerstag liegt Strache nun wieder vorne: mit 723.000 Fans gegenüber Kurz' 690.000.

Am Rande einer Pressekonferenz zeigte sich Strache erfreut über die "große Unterstützung" auf Facebook. Zum ungewöhnlich großen Fan-Zuwachs merkte Strache an, seine Facebook-Seite werde von Experten geprüft und es werde bestätigt, dass es sich um reale Accounts und User handle. Bei seinen Mitbewerbern gebe es hingegen "zig tausende Fake-Accounts".

40.500 neue Fans an nur einem Tag?
Auffällig ist dennoch, dass die Zahl der Strache-Fans an diesem einen Tag um mehr als 40.500 zulegte. Dass es sich dabei um gekaufte Fans handeln könnte, weist FP-Generalsekretär Harald Vilimsky allerdings entschieden zurück.

Er erklärt den Sprung in einer Aussendung so: "Neben dem organischen Zuwachs, der über viele Jahre konstant im Aufwind ist, gibt es immer wieder auch die Zusammenführung mit HC-Fanseiten, was kleine Schübe bringt." Konkret habe man zwei besonders große Fan-Seiten mit der offiziellen Strache-Seite fusioniert.

Um welche Fan-Seiten es sich dabei gehandelt hat, wollte Vilimsky allerdings nicht sagen: Es seien private Seiten gewesen, "die ich jetzt nicht ins Licht der Öffentlichkeit ziehen möchte", argumentierte er. Im Hinblick auf die Fusion sei von Facebook über zwei Wochen geprüft worden, "ob nicht Schabernack betrieben wird". Es habe also eine "strenge Prüfung" gegeben und es handle sich um einen "üblichen Vorgang", versicherte Vilimsky.

Größter Fan-Zuwachs seit Jahresbeginn
Allerdings handelt es sich bei den neuen Fans vom Donnerstag um den mit Abstand größten Sprung seit Jahresanfang. Wie aus den über die Facebook-Datenschnittstelle (Graph API) zugänglichen Zahlen hervorgeht, hat Straches Account seit Jahresanfang durchschnittlich 742 neue Fans pro Tag gewonnen (ohne die 40.500 vom Donnerstag).

Kurz' Account wächst demnach um durchschnittlich 1100 pro Tag, jener von Bundeskanzler Christian Kern um rund 370. Mit insgesamt rund 212.000 Fans liegt Kern deutlich hinter Strache und Kurz.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden