So, 22. April 2018

FIFA-Rangliste

18.10.2006 17:23

Sieg über Schweiz verlangsamt Absturz

Der 2:1-Erfolg im Freundschaftsspiel gegen die Schweiz konnte die Talfahrt des österreichischen Fußball-Nationalteams in der am Mittwoch veröffentlichten FIFA-Weltrangliste zwar bremsen, aber nicht stoppen. Die Mannschaft von Teamchef Josef Hickersberger verschlechterte sich weiter von Rang 70 im September auf Rang 74. Brasilien führt die Liste weiterhin an, neuer Zweiter ist Weltmeister Italien.

Österreichs letzter Länderspielgegner 2006, WM-Starter Trinidad und Tobago (am 15.11. im Wiener Ernst-Happel-Stadion), verlor gleich 24 Positionen und liegt nun als 80. hinter dem ÖFB-Team. Die Schweiz rutschte nach dem direkten Duell mit dem ÖFB-Team einen Platz ab. Der EURO-2008-Partner Österreichs ist nun 15.

Italien hat nach zwei Siegen in der EM-Qualifikation 66 Punkte und drei Plätze gutgemacht, liegt also nur noch 20 Punkte hinter den Brasilianern. Vize-Weltmeister Frankreich ist nun Dritter. Dahinter folgen Argentinien und England, die deutsche Elf nimmt Rang Sechs ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden