Mo, 11. Dezember 2017

Qualmende Reifen

16.08.2015 19:33

Tausende PS-Freaks bei "Osttiroler Viertelmeile"

Tausende Motorsportfans sind am Wochenende nach Dölsach gepilgert, um die Boliden bei der "Osttiroler Viertelmeile" live zu erleben. Auf der 402 Meter langen Strecke des Flugplatzes haben die Fahrer die Reifen ordentlich durchdrehen lassen. Ein Spektakel für Jung und Alt.

„Wir hatten schon immer PS im Blut“, ruft Peter Mair, bevor er mit seiner „Dodge Viper“ Richtung „Startgate“ fährt. Sekunden später unter dröhnendem Lärm galoppieren 615 Pferde los und beschleunigen die US-Autoikone mit qualmenden Reifen auf 402 Meter Strecke auf Tempo 182 km/h.

Willkommen bei der Osttiroler Viertelmeile! Tausende Motorsportfans sind zu Maria Himmelfahrt  nach Osttirol gereist, wo der Motorsportclub Dölsach zum bereits fünften Mal am gesperrten Flugplatz in Nikolsdorf dieses einzigartige Motorsportevent veranstaltet.



„Des is voll brutal“, schreit ein junger Osttiroler, als Kärntens Ex-Formel 1-Pilot Patrick Friesacher seinen Red Bull-Nascar-Boliden auf die Viertelmeile schickt. Ins Ziel kam der 750 PS starke Rennwagen nicht, denn nach qualmender Showeinlage zerriss ein Reifen – „Fail“.

Wie bei den legendären Beschleunigungsrennen in den USA, haben die Dölsacher eine eigene Zeitnehmung konstruiert, inklusive Reaktionsschnelligkeitstest. „Mitmachen kann jeder“, erklärt Organisator Markus Maier vom MSC Dölsach. Den Rekord bei der Osttiroler Viertelmeile hält übrigens ein Kärntner, die 67-jährige „Rennlegende“ Hermann Waldy, der im Vorjahr mit einem Formel 3000-Rennwagen nach der Viertelmeile unglaubliche 217 km/h drauf hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden