Fr, 20. Oktober 2017

Handball-Legionäre

02.12.2014 16:36

Santos und Weber: „Feinde“ im eigenen Lager

Doppelführung für Österreichs Handball in der Schützenliste der "besten Liga der Welt" – Raul Santos sitzt Robert Weber im Nacken.

Die 1.000-Tore-Marke in der deutschen Bundesliga hat Robert Weber bereits 2013/14 geknackt. Zweimal wurde er Zweiter in der Schützenliste, einmal erst am letzten Spieltag von Platz eins verdrängt. In der laufenden Saison nimmt der Magdeburg-Legionär seinen dritten Anlauf auf den großen persönlichen Wurf, den seit 2008 mit Konrad Wilczynski (237-mal für die Füchse Berlin getroffen) ein Österreicher auf seiner Visitenkarte stehen hat.

Schnell, trickreich, rotzfrech – das sind Tugenden unserer Flügelflitzer. Weber, 29, ist der erste Siebenmeterschütze beim Verein, hält derzeit bei seinem Schnitt von 7,7 Treffern pro Partie. Damit führt der Vorarlberger die Schützenliste an.

Mit Raul Santos (114 Tore für Gummersbach) sitzt Weber ein Landsmann und Kollege in Österreichs Nationalteam im Nacken. Und das in der erst zweiten vollen Saison des 22-Jährigen in der "besten Liga der Welt". Weber und Santos sind übrigens für das All-Star-Game (Auswahl der Bundesliga-Legionäre gegen das deutsche Nationalteam) am 6. Februar in Nürnberg nominiert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).