Mi, 18. Oktober 2017

Luft-Unterstützung

04.02.2013 13:52

Nano-Drohnen für britische Soldaten in Afghanistan

Im Kampf gegen die Taliban können britische Soldaten in Afghanistan künftig verstärkt auf technische Unterstützung aus der Luft hoffen: Als Erste würden sie mit "hochmodernen Nano-Überwachungshelikoptern" ausgerüstet, teilte das britische Verteidigungsministerium am Montag mit.

160 Stück der Black Hornet Nano getauften Mini-Drohnen des norwegischen Herstellers Prox Dynamics sollen die in Afghanistan stationierten Truppen künftig aus der Luft unterstützen. Die ursprünglich für Such- und Rettungseinsätze konzipierten Helikopter verfügen zu diesem Zweck über eine Kamera, die die Soldaten über eine Steuereinheit in Echtzeit mit Videobildern versorgt.

Einer Aussendung des britischen Verteidigungsministeriums zufolge können die Drohnen etwa um Ecken und Hindernisse herumfliegen, um potentielle Gefahren auszuspähen. Mit einem Gewicht von lediglich 16 Gramm und einer Länge von rund zehn Zentimetern seien sie dabei leicht zu transportieren und funktionierten selbst unter den rauen, windigen Bedingungen Afghanistans.

Angetrieben von einer Batterie, können die Drohnen einem Bericht der britischen BBC zufolge innerhalb eines Radius von rund 800 Metern bis zu 30 Minuten lang bei Geschwindigkeiten von bis zu 35 km/h operieren. Die Mini-Drohnen könnten entweder direkt per Hand gesteuert oder automatisch mittels GPS an vorher definierte Koordinaten geschickt werden.

Für Verteidigungsminister Phillip Dunne stellen "intelligente Überwachungs- und Aufklärungssysteme" wie die Black-Hornet-Nano-Drohnen eine "zentrale Komponente" für den Verteidigungsplan der nächsten zehn Jahre dar, wie er am Montag auf der Ministeriumswebsite mitteilte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).