Sa, 16. Dezember 2017

Samstagsspiele

28.04.2012 20:23

Salzburg gewinnt in Mattersburg 1:0, auch Austria siegt

Red Bull Salzburg hat am Samstag in der 32. Runde der tipp3-Bundesliga im Titelkampf vorgelegt. Durch ein Tor von Jakob Jantscher gewannen die Bullen in Mattersburg mit 1:0. Die Admira gewann bei Wiener Neustadt mit 4:1, Sturm daheim gegen Kapfenberg mit 2:1. Schon zuvor hatte die Austria Innsbruck mit 3:0 besiegt.

Mattersburg - Salzburg 0:1
Die Elf von Ricardo Moniz, der hinter Solospitze Maierhofer im offensiven Mittelfeld das Trio Zarate, Leonardo, Jantscher postiert hatte, gab über weite Strecken der ersten Hälfte den Ton an. Die Salzburger konnten dabei aber weder gute Chancen herausspielen noch die immer wiederkehrenden schnellen, aber harmlosen Vorstöße der Hausherren verhindern.

Die entscheidende Szene spielte sich bereits in der 28. Minute ab: Sekagya ließ Leonardos Hereingabe elegant durch seine Beine weiterlaufen, Jantscher netzte aus über 16 Metern staubtrocken ein und baute mit seinem 14. Saisontor die Führung in der Liga-Bestenliste auf das Trio Bodul (Sturm), Maierhofer und Jezek (Admira) auf je vier Tore aus.

Mattersburg - mit Böcskör anstelle des von Knieproblemen geplagten Borenitsch im Tor - zeigte in den ersten Minuten nach dem Seitenwechsel zwar etwas mehr Engagement, Salzburg drückte der Partie aber weiter seinen Stempel auf - und verabsäumte es doch sträflich, den Sack zuzumachen. Gute Chancen spielte man erst gegen Ende heraus, dafür aber kurz hintereinander.

Erst scheiterte Cristiano per Volley (75.), dann musste Böcskör nach Leitgebs Solo eingreifen (76.), schließlich verpasste Jantscher allein vor dem Schlussmann das lange Eck nur um Zentimeter (79.). Die vergebenen Möglichkeiten hätten sich im Finish fast noch gerächt: Walke konnte einen gut angetragenen Kopfball von Bürger aber gerade noch bändigen (90.).

Austria - Innsbruck 3:0
Alexander Gorgon (52.), Roman Kienast (68.) und Tomas Simkovic (91.) sorgten vor 7.950 Zuschauern für die Entscheidung zugunsten der Wiener Austria.

Die Veilchen durften sich nach drei Heimremis in Folge damit wieder über einen vollen Erfolg freuen und bauten ihre ungeschlagene Serie gegen die Tiroler auf sieben Partien (drei Siege, vier Remis) aus. Kienast und Co. absolvierten somit eine gelungene Generalprobe für das Cup-Halbfinale am Mittwoch gegen Ried. Für die siebentplatzierten Tiroler ist der zweite Europa-League-Startplatz hingegen in weite Ferne gerückt. Vier Runden vor Schluss fehlen bereits fünf Punkte auf die Wiener.

Sturm - Kapfenberg 2:1
Meister Sturm Graz hat seine Chancen auf eine Europacup-Teilnahme in der kommenden Saison am Samstag gewahrt. Die Grazer setzten sich im Steirer-Derby gegen den Kapfenberger SV glücklich mit 2:1 (0:0) durch. Die Tore erzielten Matthias Koch (57.) und Andreas Hölzl (89.) jeweils mit Distanzschüssen bzw. Dieter Elsneg per Kopf (70.).

Sturm liegt damit weiterhin zwei Zähler hinter der Austria und der Admira, die derzeit die Ränge drei und vier einnehmen. Für Schlusslicht Kapfenberg scheinen dagegen langsam die Lichter auszugehen. Vier Runden vor Schluss fehlen den Obersteirern weiter neun Punkte auf Wiener Neustadt und den rettenden neunten Platz.

Wiener Neustadt - Admira 1:4
Die Admira ist weiterhin voll im Europacup-Rennen. Die seit vier Runden ungeschlagenen Südstädter entschieden am Samstag das Niederösterreich-Duell der 32. Runde mit dem SC Wiener Neustadt mit 4:1 (2:1) für sich und liegen damit vier Runden vor Schluss nach wie vor nur aufgrund des schlechteren Torverhältnisses hinter dem Dritten Austria zurück. Mann des Spiels war Marcel Sabitzer mit einem Triplepack (17., 37., 91.) sowie Assist für das 3:1 von Benjamin Sulimani (68.).

Die Admiraner blieben damit auch im vierten Saisonduell mit dem Niederösterreich-Rivalen ungeschlagen und holten dabei den dritten Sieg. Der Vorletzte Wiener Neustadt, für den Günther Friesenbichler (25.) den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte, hat weiterhin beruhigende neun Punkte Vorsprung auf Schlusslicht Kapfenberg.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden