Sa, 26. Mai 2018

Debakel im San Siro

06.04.2011 12:13

Italienische Medien zerfetzen Inter nach CL-Blamage

Nach dem 2:5-Heimdebakel im Hinspiel des Viertelfinales der Champions League am Dienstagabend gegen den FC Schalke ist Titelverteidiger Inter Mailand wohl aus dem Rennen. Während die deutsche Presse und halb Europa die Schalker feiern, zerfetzen die italienischen Zeitungen Inter und vor allem den brasilianischen Trainer Leonardo.

"Inter - ein Albtraum", kommentierte "Il Tempo" entsetzt die Demontage der Gastgeber im San Siro. Kurz, bündig und treffend urteilte "Tuttosport": "Disastro Inter." Der "Corriere dello Sport" sprach nach dem "unglaublichen Knockout" des Titelverteidigers von einem "totalen Zusammenbruch". Für "La Repubblica" ist es "eine Katastrophe" mit möglichen Folgen: "So eine Nacht ändert alles."

"Über Leonardo schwebt bereits Guardiola"
Neben dem so gut wie besiegelten Aus beschwört die "Gazzetta dello Sport" nicht nur "das Ende einer Ära" herauf, sondern auch den denkbaren Rauswurf von Inter-Trainer Leonardo. Der Brasilianer wird schon als Abgang gesehen. "Katastrophe gegen Schalke. Inter droht alles zu verlieren. So nicht, Leonardo! Über ihm schwebt bereits Josep Guardiola." Der Meistertrainer des FC Barcelona wird als Nachfolger des Südamerikaners gehandelt, der schon nach dem 0:3 im Stadtderby am Wochenende gegen den AC Milan in die Kritik geraten war.

Deutschland jubelt
In den deutschen Medien hingegen wird das "Wunder von Mailand" gefeiert. "Genial!, Grandios!, Gigantisch! Was für ein Wahnsinnsspiel - Europa staunt über Schalkes Euro-Riesen", war in der "Bild"-Zeitung zu lesen. Schalke habe ein "königsblaues Fußball-Feuerwerk am Mailänder Abendhimmel" abgefeuert. Das Fachmagazin "kicker" bezeichnete "Schalke außer Rand und Band" und feierte den spanischen Star: "Phantom Raul ebnet den Weg zur Sensation." 

Die Schalker Sensation sorgte sogar über die Grenzen Deutschlands und Italiens hinaus für Schlagzeilen. "Schalker Sternstunde in Mailand", schrieb etwa die "Basler Zeitung". Die "Königsblauen" ernteten auch in Spanien großes Lob. "Schalke zerlegt Inter", urteilte die spanische Zeitung "El Pais". Für "El Mundo" ähnelte der begeisternde Fußball Marke Schalke einem "Wirbelsturm, den die Deutschen entfachten". Und für "Marca" war es einfach "eine Fünf-Sterne-Gala".

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden