Mo, 18. Dezember 2017

Liebeswerben

10.08.2010 12:39

Barcelona, Chelsea und ManU buhlen um Mesut Özil

Um Werder Bremens Mittelfeldstar Mesut Özil ist offenbar ein Dreikampf zwischen dem FC Barcelona, Manchester United und dem englischen Meister Chelsea entbrannt. Insbesondere Barca und Chelsea sollen englischen und spanischen Medienberichten zufolge in den letzten Tagen intensiv mit Özil, dessen Vertrag noch bis 2011 läuft, über einen Wechsel verhandelt haben.

Laut der Zeitung "El Pais" stünde eine Einigung über einen Wechsel Özils nach Barcelona für eine Ablöse von zehn Millionen Euro unmittelbar bevor. Die "Times" berichtet dagegen aus England, dass der englische Meister und Pokalsieger Chelsea bereit sei, umgerechnet 15,6 Millionen Euro für den Bremer zu zahlen.

Werder-Chef Klaus Allofs erklärte unterdessen: "Meldungen über eine Einigung mit Barcelona sind Unsinn. Es liegen uns noch keine Angebote vor."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden