Fr, 25. Mai 2018

Nach „Toni‘s“-Konkurs

07.05.2018 14:36

9000 Hühner wurden gerettet!

Wahnsinn, sensationell, da fehlen einem fast die Worte! Für 9000 Hühner aus der Konkursmasse von „Tonis Freilandeier“ wurden, wie erst jüngst berichtet, Plätze gesucht. Und dem Verein „Rette dein Huhn“ ist es tatsächlich gelungen, binnen kürzester Zeit jedes einzelne Henderl zu vermitteln!

Wahnsinn, sensationell, da fehlen einem fast die Worte! Für 9000 Hühner aus der Konkursmasse von „Tonis Freilandeier“ wurden, wie erst jüngst berichtet, Plätze gesucht. Und dem Verein „Rette dein Huhn“ ist es tatsächlich gelungen, binnen kürzester Zeit jedes einzelne Henderl zu vermitteln!

Eines vorausgeschickt: Die fünf (!) beherzten, engagierten Helfer des Vereins „Rette dein Huhn“ sind alle ehrenamtlich tätig und haben einen fordernden Hauptberuf. Dennoch haben sie das unmöglich Scheinende zuwege gebracht - und das innerhalb kürzester Zeit.

„Wir sind völlig geschafft, haben allein 3000 Mails bearbeitet, Hunderte Telefonate geführt. Aber wir sind einfach nur glücklich“, so Nina Hofstädter. Und stolz. Alle 9000 Hühner wurden vermittelt, „gut die Hälfte ist schon auf den neuen Plätzen, die übrigen werden das innerhalb der Woche sein. Spätestens Montag verlässt das letzte Huhn den Hof“.

Die Geflügel-Damen wurden bundesweit vermittelt, ein Lob geht von Nina Hofstädter dabei speziell an die Steirer, „hier wurden und werden sicher 4000 Hühner gut untergebracht“. Auf schlachtfreie Plätze - aber wie garantiert man das…? Hofstädter: „Wenn Menschen sich das antun, sich registrieren lassen, Fragen beantworten, die Tiere extra holen fahren, dann sagt das auch schon viel aus…“

Das tränende Auge zum Happy End: 3000 Hähne, die man auch vermitteln wollte, wurden vorzeitig geschlachtet, „da konnten wir nur 300 retten. Die bekommen aber gute Plätze“.

Der Verein, der grad höchste Benzin- und weitere Kosten hat, finanziert sich nur aus Spenden: IBAN AT29 3207 3000 0300 5808.

Und: Es gibt sicher wieder bald Hühner zu retten - wer kann, möge sich registrieren lassen! Informationen unter: www.rettedeinhuhn.at!

Christa Bluemel
Christa Bluemel
Eva Blümel
Eva Blümel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden