Di, 24. April 2018

Formel-1-Reform

14.04.2018 10:59

Für mehr Action: Spritlimit wird aufgehoben

Die Formel-1-Piloten sollen ab 2019 wieder Vollgas geben dürfen, ohne auf den Benzinverbrauch achten zu müssen. Das berichtet das Fachmagazin „auto, motor und sport“ auf seiner Webseite. Demnach wollen die Teams und das Formel-1-Management auf der Sitzung ihrer Strategiegruppe am Dienstag in Paris die Aufhebung des Spritlimits beschließen.

Derzeit dürfen die Autos in einem Rennen nicht mehr als 105 Kilogramm Benzin verbrauchen. Die Begrenzung der Benzinmenge gilt seit der Einführung der V6-Hybridmotoren 2014. Auf einigen Strecken wie in Melbourne und Bahrain führt das Limit dazu, dass die Piloten taktisch fahren müssen und das sogenannte „Lift and Coast“ („Heben und Rollen“) anwenden, um Sprit zu sparen.

Statt bis zu einer Kurve Vollgas zu geben und dann hart abzubremsen, gehen die Fahrer dabei noch vor dem normalen Bremspunkt vom Gaspedal („Lift“), lassen den Wagen rollen („Coast“) und beschleunigen erst nach dem Scheitelpunkt der Kurve wieder. Die Piloten verlieren dadurch je nach Kurs einige Zehntelsekunden pro Runde.

Durch die Aufhebung des Spritlimits erhoffen sich die Formel-1-Eigentümer mehr Action auf der Strecke. Mit einem wesentlichen Anstieg des Verbrauchs wird indes nicht gerechnet. Die Teams werden weiter Interesse an effizienten Motoren haben, um die mitgeführte Benzinmenge zu verringern. Dadurch wird der Wagen leichter und letztlich schneller.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Zweite deutsche Liga
Nürnberg nach 3:1-Sieg in Kiel nahe am Aufstieg
Fußball International
Neuer Chef für Lindner
Ex-Austria-Trainer Fink neuer Grasshoppers-Coach
Fußball International
30. Erste-Liga-Runde
Ried „wurschtelt“ sich beim FAC zu 4:2-Sieg
Fußball National
Insgesamt 60.000 Euro
Geldstrafen für Austria & Rapid nach Derby-Skandal
Fußball National
In Griechenland
Dank PAOKs „Revolver-Boss“ ist AEK jetzt Meister!
Fußball International
Die „Ausleihe-Bullen“
Würde selbst RB Salzburg II die Bundesliga rocken?
Fußball National
Nachfolger Salzburgs
Barcelona mit 3:0 über Chelsea Youth-League-Sieger
Fußball International

Für den Newsletter anmelden