Mi, 21. Februar 2018

Ab 2018

05.02.2018 16:03

„Grid Kids“ ersetzen „Grid Girls“ in der Formel 1

Die Formel 1 ersetzt die sogenannten Grid Girls, die über Jahrzehnte bei der Startaufstellung zu sehen waren, durch Kinder. Am Montag informierten die Formel 1 und der Automobil-Weltverband (FIA) über die neue Initiative "Grid Kids". Auf die Burschen und Mädchen, die vom lokalen Grand-Prix-Ausrichter ausgewählt werden sollen, warte laut Marketing-Chef Sean Bratches ein "unvergessliches Erlebnis".

Einen besseren Weg, die nächste Generation Formel-1-Helden zu inspirieren, gebe es nicht, wurde der US-Amerikaner in einer Aussendung zitiert. In welchem Alter die Kinder sein werden, die bereits im Kartsport oder Junior-Formeln selbst aktiv sein sollen, ließen die Formel-1-Verantwortlichen noch offen.

Zum ersten Mal werden die Grid Kids am 25. März im australischen Melbourne zum Einsatz kommen. Die Nummern-Girls wird es dann nicht mehr geben, das hatte die Formel-1-Führung in der vergangenen Woche bekanntgegeben.

krone Sport
Redaktion
krone Sport
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden