Fr, 20. April 2018

Thomas Dreßen

20.01.2018 12:46

Unfassbar! Ein Deutscher gewinnt auf der Streif

Die Sensation in Kitzbühel ist perfekt! Der Deutsche Thomas Dreßen schnappte sich bei der schwersten Abfahrt auf der Streif mit Startnummer 19 den Sieg (siehe Video oben)! Der 24-Jährige verwies Beat Feuz (+00,20) und Hannes Reichelt (+00,41) auf die Plätze. Es ist der erste Sieg für einen Deutschen seit Sepp Ferstl 1979!

Unfassbar! Wirklich niemand hatte Thomas Dreßen aus Garmisch-Partenkirchen für die Kitzbühel-Abfahrt auf der Rechnung! Der Deutsche setzte sich mit einer starken Fahrt vor Beat Feuz und Hannes Reichelt durch. "Eine Überraschung, dass es so gut gelaufen ist. Im Training ist es nicht so gut gelaufen. Es ist ein Wahnsinn, im Ziel hier abzuschwingen wenn der 1er aufleuchtet", so der 24-Jährige im Ziel. Für Dreßen ist es zudem auch der erste Weltcupsieg.

Vincent Kriechmayr (+00,46) schrammte als Vierter knapp am Podest vorbei. Mit Hannes Reichelt landete zumindest ein ÖSV-Läufer auf dem Podest: "Oben wäre mehr gegangen und die Traverse ist auch nicht ruhiger geworden", sagte der Ski-Oldie im ersten Interview. "Wenn man da schon mal gestürzt ist, bleib man vorsichtiger."

Dreßen sorgte für den ersten deutschen Abfahrtssieg im Weltcup seit Max Rauffer 2005 in Gröden und damit für das nächste Highlight in der laufenden Saison. 

Ergebnis:
1. Thomas Dreßen (GER) 1:56,15 Min.
2. Beat Feuz (SUI) 1:56,35 +0,20
3. Hannes Reichelt (AUT) 1:56,56 +0,41
4. Vincent Kriechmayr (AUT) 1:56,61 +0,46
5. Marc Gisin (SUI) 1:56,83 +0,68
6. Andreas Sander (GER) 1:56,89 +0,74
7. Brice Roger (FRA) 1:57,08 +0,93
8. Aksel Lund Svindal (NOR) 1:57,27 +1,12
9. Peter Fill (ITA) 1:57,41 +1,26
10. Kjetil Jansrud (NOR) 1:57,45 +1,30
11. Emanuele Buzzi (ITA) 1:57,60 +1,45
12. Dominik Paris (ITA) 1:57,79 +1,64
13. Adrien Theaux (FRA) 1:57,87 +1,72
14. Mauro Caviezel (SUI) 1:57,96 +1,81
15. Steven Nyman (USA) 1:58,22 +2,07
16. Thomas Biesemeyer (USA) 1:58,25 +2,10.
Maxence Muzaton (FRA) 1:58,25 +2,10
18. Aleksander Aamodt Kilde (NOR) 1:58,30 +2,15
19. Benjamin Thomsen (CAN) 1:58,54 +2,39
20. Josef Ferstl (GER) 1:58,64 +2,49
21. Christian Walder (AUT) 1:58,68 +2,53
22. Wiley Maple (USA) 1:58,74 +2,59
23. Manuel Osborne-Paradis (CAN) 1:58,78 +2,63
24. Matteo Marsaglia (ITA) 1:58,80 +2,65
25. Nicolas Raffort (FRA) 1:58,90 +2,75
26. Gilles Roulin (SUI) 1:58,91 +2,76
27. Andreas Romar (FIN) 1:58,97 +2,82
28. Bryce Bennett (USA) 1:59,12 +2,97
29. Patrick Küng (SUI) 1:59,21 +3,06
30. Daniel Danklmaier (AUT) 1:59,31 +3,16

Weiter:

31. Romed Baumann (AUT) 1:59,34 +3,19
34. Matthias Mayer (AUT) 1:59,52 +3,37
45. Daniel Hemetsberger (AUT) 2:00,68 +4,53
51. Johannes Kröll (AUT) 2:01,81 +5,66





krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden