Mo, 23. April 2018

Skandal in Frankreich

15.01.2018 22:31

„Treter-Schiri“ ließ auch schon Rapid schwitzen!

Incroyable! Wenn Monsieur Tony Chapron mitmischt, kann man was erleben – das hat der französische Schiedsrichter am Sonntag wieder einmal unter Beweis gestellt. Da hatte der 45-Jährige als Unparteiischer in der Ligue-1-Partie von Nantes gegen Paris St.-Germain nach einem Zusammenstoß mit einem Spieler denselben getreten und im Anschluss sogar ausgeschlossen (zu sehen oben im Video ab Minute 04:10). Das war allerdings nicht sein erster „Streich“: Der „Treter-Schiri“ ließ im September 2016 auch die Kicker des SK Rapid ordentlich schwitzen…

Beim Europa-League-Duell der Hütteldorfer mit Athletic Bilbao schaffte es der Spielleiter in der Nachspielzeit der 1. Hälfte erst auf Tor für Bilbao aus dem Spiel heraus zu entscheiden, das dann zurückzunehmen und stattdessen auf den Elferpunkt zu zeigen ehe er am Ende doch eine vorangegangene Abseitsstellung erkannt haben wollte.

Zur (kleinen) Ehrenrettung des Lehrers aus Grenoble kann man womöglich anmerken, dass die Rücknahme seiner Elferentscheidung absolut richtig war - von einem Elferfoul war in der Szene weit und breit nichts zu sehen gewesen.

Freilich: In das Kuddelmuddel am Spielfeld, das sowohl Spieler als auch Zuschauer völlig ratlos zurückließ, hatten sich Chapron und seine Assistenten schon selbst hineinmanövriert.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spanische Liga
Atletico nur 0:0, aber Barca noch nicht Meister!
Fußball International
Italien-Wahnsinn
Juve besiegt! Napoli macht Serie A wieder spannend
Fußball International
Nach 5:0 gegen Swansea
Manchester City weiter auf Rekordjagd
Fußball International
Schweizer Liga
Hütters Young Boys fehlt noch ein Sieg zum Titel
Fußball International
Abstieg fast sicher
Köln schafft Remis nach 0:2-Rückstand!
Fußball International
Schmelzer auf Tribüne
Klares Signal von Stöger: BVB-Kapitän degradiert!
Fußball International

Für den Newsletter anmelden