So, 22. April 2018

Raubtier auf Besuch

01.05.2009 15:38

Einsamer Wolf streunt durch Kärntens Wälder

Seit Monaten streunt ein offenbar einsamer Wolf durch das Gebiet zwischen St. Veit und Feldkirchen. Wie sich nun herausstellte, stammt das Tier höchstwahrscheinlich aus der slowenisch-kroatischen Wolfspopulation. Jäger hätten nämlich den Kot des Tiers aufgesammelt und in einem Speziallabor bei Lausanne untersuchen lassen.

Aufgrund der guten Wildtierbestände dürfte der Wolf in den Gurktaler Alpen bleiben. Bisher hat das Tier keinen Schaden angerichtet. Auch für Menschen soll keine Gefahr bestehen, da der Wolf nachtaktiv und sehr scheu ist. In Österreich gilt der Wolf als streng geschützt, im Kärntner Jagdschutzgesetz ist er außerdem als ganzjährig geschontes Wild verankert.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden