Sa, 20. Jänner 2018

Trumpf-Ass

11.06.2008 11:57

Ibrahimovic stach für die Schweden

Mit einem Gewaltschuss hat Zlatan Ibrahimovic den griechischen Abwehrbeton gebrochen und den Schweden wieder einmal das Tor in die nächste Runde geöffnet. Dreimal in Folge hat Schweden zuletzt bei Welt- oder Europameisterschaften die Gruppenphase überstanden, nach einem hoch verdienten 2:0 zum Auftakt gegen Titelverteidiger Griechenland am Dienstagabend in Salzburg haben die Skandinavier auch bei der EURO 2008 in der Gruppe D gute Karten für den Aufstieg ins Viertelfinale. Die Fans der Schweden haben den Sieg gebührend gefeiert, wie ausgelassen es dabei zuging, siehst du im Video!

Die Geduld gegen einen schwierigen, weil extrem defensiven Gegner, wurde durch den Superstar der Schweden belohnt. Ibrahimovic, der künftig von Inter Mailand eine Netto-Jahresgage von zwölf Millionen Euro kassiert und bestbezahlter Spieler der Welt wird, donnerte in der 67. Minute den Ball ins Kreuzeck zur 1:0-Führung und verließ anschließend etwas entkräftet das Feld.

"Er war nur ein bisschen müde, sollte gegen Spanien (Samstag) spielen können. Wir haben schon viele schöne Tore erzielt, aber sein Tor war wunderschön, im Abschluss Weltklasse", sagte Trainer Lars Lagerbäck. Ibrahimovic hatte nach einer Knieverletzung im Frühjahr zwei Monate pausieren müssen, doch der groß gewachsene Stürmer wurde rechtzeitig fit - und fand auch rechtzeitig wieder seine Treffsicherheit im gelb-blauen Trikot.

Volltreffer zum richtigen Zeitpunkt
"Das war wunderbar. Ich war wahnsinnig erleichtert und froh, weil ich seit einiger Zeit kein Tor geschossen hatte. Es war der beste Zeitpunkt für dieses Tor", erklärte der 26-Jährige, der zuletzt im Oktober 2005 für Schweden getroffen hatte. Die Trophäe für den Spieler des Abends nahm er nebenbei mit, viel mehr zählte der gelungene EM-Auftakt.

"Es war ein schweres Spiel, aber wir haben einen fantastischen Job gemacht, viel gearbeitet und intelligent gespielt. Es war ein schwieriges Spiel für uns Stürmer, denn sie hatten gute Verteidiger. Aber wir haben gewonnen, das ist am wichtigsten", analysierte Ibrahimovic, der sein Team vor den beiden Spielen am Samstag gegen Spanien und am nächsten Mittwoch gegen Russland in guter Position sieht. "Es wird noch schwer, aber wir haben uns Selbstvertrauen für die nächsten zwei Spiele geholt".

Altmeister Larsson hatte viel Spaß
Mehrmals war er von seinem zehn Jahre älteren Sturmpartner Henrik Larsson gesucht, aber nie in optimaler Position gefunden worden. Dennoch durfte sich Larsson, der schon zweimal den Rücktritt vom Rücktritt vollzogen hat, über seinen Entschluss freuen, neuerlich dabei zu sein. "Ich habe das Spiel genossen, es war wirklich super. Ibrahimovic ist ein großartiger Spieler, aber wir müssen alle 100 Prozent geben, sonst werden wir nicht weiter gewinnen. Das ist erst der Anfang", betonte der Altmeister.

Das Duo Ibrahimovic/Larsson ist in der Tat die gefährlichste Waffe der Schweden, auch wenn Langzeit-Teamchef Lars Lagerbäck verständlicherweise den Teamgeist in den Vordergrund stellt. "Die Griechen sind ein schwieriger Gegner, aber die Mannschaft hat gut zusammen gespielt. So wie wir uns das vorgenommen haben. Es ist toll, das erste Spiel zu gewinnen, die Art Weise ist aber außerordentlich. Es war 100-prozentig verdient", sagte Lagerbäck.

"Natürlich waren wir nicht perfekt, aber wir kamen der Perfektion in der Defensive schon nahe. Die Griechen hatten nicht sehr viele Torchancen", so der Teamchef, der seine Spieler auf die nicht unerwartete, extreme Defensivtaktik seines Gegenübers Otto Rehhagel bestens eingestellt hatte. "Wir wussten, sie könnten vielleicht fünf Verteidiger aufstellen", meinte er lapidar.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden