13.12.2007 22:42 |

Chavez für immer

Fußball-Legende Maradona will ein Chavez-Tattoo

Diego Maradona plant, seinen zahlreichen Tätowierungen ein Bildnis des umstrittenen venezolanischen Staatschefs Hugo Chavez hinzuzufügen. "Ich würde mir gerne etwas von Chavez eintätowieren", sagte die argentinische Sportlegende am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Tucuman, rund 1.300 Kilometer nördlich von Buenos Aires.
Maradonas Körper schmücken bereits zahlreiche Tattoos. So ließ er sich auf seine rechte Schulter das Gesicht des Revolutionärs Ernesto "Che" Guevara tätowieren. Auf dem linken Oberschenkel des einst so erfolgreichen argentinischen Torjägers prangt ein Bild des kubanischen Staatschefs Fidel Castro.


Maradona verbindet eine Freundschaft mit Castro, die er 2005 während eines Aufenthalts in einer kubanischen Klinik zur Überwindung seiner Drogensucht vertieft hatte. Auch Chavez ist ein Bewunderer Castros und will in seinem Land einen "Sozialismus des 21. Jahrhunderts" schaffen.
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten