30.06.2003 12:22 |

Ende der Odyssee

Manninger jetzt fix bei Bologna

Als es schon schien, dass Alex Manninger nie mehr einen vernünftigen Klub finden würde, schlug doch noch ein italienischer Traditionsverein zu: Alex Manninger wird in den kommenden beiden Jahren für Bologna das Tor hüten.
Damit nimmt eine fast schon jahrelange Odysseeein Ende: bei Arsenal ausgemustert, dann mit dem finanzmarodenFC Venecia abgestiegen und zum spanischen TabellenschlusslichtEspanyol Barcelona gewechselt. Dort nach nur drei Wochen fürnicht gut genug befunden und nach einer Stehzeit von einem halbenJahr schließlich bei Torino Calcio eingesprungen. Torinoebenfalls abgestiegen und nicht wirklich von Manninger begeistert(was auf Gegenseitigkeit beruhen dürfte) und jetzt - nachGerüchten um einen Wechsel nach Schottland, bzw. einer Rückkehrnach England oder Österreich, also doch noch ein Happy Endfür Manninger. Bologna gilt derzeit als solider Mittelständlerin Italien, verpasste in der vergangenen Saison den Sprung inden Uefa-Cup nur hauchdünn - drei Niederlagen in den letztendrei Runden reichten schließlich nur zu Platz 11. Bolognakann aber auf eine große Vergangenheit zurückblicken:sieben Mal Meister (zuletzt 1964) und zwei Mal Cupsieger (zuletzt1974).
 
Bei Bologna wird sich Manninger mit dem ehemaligenTeamkeeper Pagliuca um das 1er-Leiberl streiten müssen. Einen(unfairen) Fight wie mit Seaman bei Arsenal erwartet Manningernicht, denn Pagliuca ist nicht mehr aktueller Teamtorhüterder Squadra Azzura und muss deshalb (und aufgrund seiner bereits36 Jahre) nicht mehr so gepusht werden. Alles in allem zeigt sichManninger mehr als zufrieden: "Bologna ist eine kompakte Mannschaft,mit der in der Vergangenheit gut gearbeitet wurde". Sollte sichManninger bei Bologna tatsächlich das 1er-Leiberl erkämpfen,dürfte er auch wieder mit einer Einberufung ins Nationalteamrechnen.
Donnerstag, 24. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten