Do, 18. Oktober 2018

Bei Titelgewinn

18.10.2017 08:17

Weltfußballerwahl: PSG mit Mega-Prämie für Neymar

Als würde er nicht schon genug Geld verdienen! Der französische Topklub Paris St. Germain soll seinem brasilianischen Ausnahmekönner Neymar im Falle des Titelgewinnes bei der Weltfußballerwahl eine satte Millionen-Prämie ausschütten.

Neymar befindet sich in der engeren Auswahl. Als Favoriten gehen dennoch Cristiano Ronaldo (Real Madrid) und Lionel Messi (FC Barcelona) ins Rennen. Wie die französische Zeitung "La Parisien" nun berichtet, sei PSG bereit, dem Superstar ganze drei Millionen Euro zu zahlen. Die Voraussetzung: Neymar gewinnt den heiß begehrten Ballon d’Or.

Der Brasilianer wechselte im Sommer für unglaubliche 222 Millionen Euro vom FC Barcelona in die französische Hauptstadt. Neymar soll im Monat 3.069.520 Euro verdienen, kassiert somit täglich rund 100.000 Euro. Das entspricht einem Jahresgehalt von 37 Millionen Euro. Zudem soll er Sonderzahlungen in der Höhe von 20 Millionen Euro abcashen - insgesamt also 57 Millionen! Mit einem Sieg bei der Weltfußballerwahl könnten noch drei Millionen hinzukommen.

Nächste Champions-League-Gala?
In der Champions League wird am Mittwoch der nächste fulminante Auftritt von PSG erwartet. Nach dem 5:0 gegen Celtic sowie 3:0 gegen die Bayern wartet nun das punkt- und torlose belgische Schlusslicht RSC Anderlecht.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Auch Bruder verurteilt
Disco-Prügelei! Vidal muss 800.000 Euro zahlen
Fußball International
Angebot abgelehnt
Ex-Sprintstar Bolt: Kein Wechsel zu Maltas Meister
Fußball International
Serien-Champion
26:0 - US-Girls stürmen ohne Gegentreffer zur WM
Fußball International
Kavcic muss gehen
Nach nur sieben Spielen: Slowenien feuert Teamchef
Fußball International
Wut und Pöbelei
Anwalt: Darum rastet Maradona immer wieder aus
Fußball International
Das Sportstudio
Ärger bei Rapid, ÖFB-Flaute und Briatore lästert
Video Show Sport-Studio

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.