Mo, 22. Oktober 2018

Umrüstung in Ö

10.10.2017 15:27

ÖBB stellen 1000 Ticketautomaten um

Seit Juni werden rund 1000 Ticketautomaten in Österreich auf eine neue Benutzeroberfläche umgestellt. In Vorarlberg, Salzburg und Tirol ist der Vorgang bereits abgeschlossen. Auch im Burgenland, wo rund 20 Fahrscheinautomaten betroffen sind, begannen die Arbeiten nun. In den anderen Bundesländern laufe die Umstellung bereits auf Hochtouren.

Um den Umstieg möglichst reibungslos zu gestalten, war im März mit der Anbringung von Pilotautomaten begonnen worden. Mit der Umstellung funktioniere der Ticketkauf künftig überall nach dem selben Prinzip - egal, ob der Fahrschein am Automaten, mittels ÖBB-App oder im Ticketshop gekauft wird.

Die bisherige Benutzeroberfläche war seit über 15 Jahren im Einsatz und sei für moderne Anforderungen nicht mehr zeitgemäß. Beim Umstieg sollen Informationsbroschüren, die an den Ticketschaltern aufliegen, den Kunden helfen. Im Internet sind unter Video-Anleitungen abrufbar.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.