So, 24. Juni 2018

Vor dem Nordderby

19.09.2017 19:27

Kieler Platzsturm von St.-Pauli-Profis gestoppt

Fan-Ausschreitungen vor dem Nordderby zwischen Holstein Kiel und dem FC St. Pauli (oben im Video). Vermummte Kiel-Anhänger stürmten, während beide Teams mit dem Aufwärmen beschäftigt waren, quer über den Platz in Richtung Gäste-Fanblock. Sie hatten die Rechnung aber ohne die Profis von St. Pauli gemacht. Diese halfen den Ordnern und Polizisten die Chaoten zu stoppen.

Ziel der vermummten "Fans" war es gewesen, den St.-Pauli-Fans ihre Zaunfahne zu stehlen - was zunächst auch gelang. Zudem flog noch eine Pyrofackel in den Gästesektor. Bei ihrem Rückzugsversuch wurden die Kieler aber von den Spielern der Hamburger gestoppt.

Lage beruhigt sich
Den Pauli-Profis gelang es den Chaoten die Fahne abzunehmen und an die eigenen Fans zurückzugeben. Sicherheitspersonal und der Polizei brachten die Situation unter Kontrolle. Trotzdem verzögerte sich der Anpfiff der Zweitliga-Partie um zehn Minuten.

Schiedsrichter Harim Osmers ließ den Kieler Stadionsprecher verkünden, dass bei erneuten Vorkommnissen die Partie abgebrochen wird. Bereits vor dem Anpfiff äußerte sich der Trainer des FC St. Pauli, Olaf Janßen, bei "Sky" zu den Geschehnissen."Das gehört nicht hier hin. Das gibt ein schlechtes Gefühl. Ich hoffe, dass die Sicherheit über 90 Minuten gewährleistet ist"

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.