Sa, 22. September 2018

Samsung lenkt ein

19.09.2017 13:49

Galaxy S8: Bixby-Taste nun endlich deaktivierbar

Nutzer des Samsung Galaxy S8 klagen seit dem Start des Geräts über den Hardware-Button, der an der Geräteseite den Sprachassistenten Bixby startet. Allzu oft wird er versehentlich betätigt. Einen Mehrwert bietet er momentan ob der Tatsache, dass Bixby noch gar nicht Deutsch kann, eigentlich nicht. Jetzt hat Samsung endlich eingelenkt und lässt User den Knopf deaktivieren.

Mit dem Galaxy S8 hat Samsung im Frühjahr lang vor Apple das erste Smartphone mit nahezu randlosem OLED-Display auf den Markt gebracht. In Tests hat das Gerät auf Hardwareebene überzeugend abgeschnitten, der Sprachassistent Bixby mit eigener Taste hat aber nicht jeden überzeugt - zumal er erst 2018 Deutsch lernen soll und bis dahin nicht sonderlich nützlich ist.

Apps, mit denen sich die Belegung des Bixby-Knopfes ändern ließ, hat Samsung schon vor Monaten einen Riegel vorgeschoben, wodurch sich viele Galaxy-S8-User seither darüber ärgern, dass sie Bixby über seinen Hardware-Knopf immer wieder versehentlich starten. Damit ist nach dem jüngsten Update für das Galaxy S8 nun endlich Schluss: Der Bixby-Knopf kann nun über die Bixby-Einstellungen deaktiviert werden.

Leidgeplagten Galaxy-S8-Nutzern, die den Samsung-Assistenten nicht benötigen, wird diese Neuerung künftig viel Ärger ersparen. Freilich: Lieber dürfte es vielen von ihnen sein, wenn sie den Knopf anders belegen könnten. Immerhin wäre ein zusätzlicher Button am Smartphone, mit dem man flott eine selbstgewählte App starten kann, praktischer als ein ungenutzter Knopf.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.