So, 24. Juni 2018

Watsch'n im Video

17.09.2017 21:07

Hätte Rapids Schobesberger nicht Rot sehen müssen?

Er war der beste Rapidler beim 2:2 in Altach - aber hätte Philipp Schobesberger nach seiner Watsch'n in Minute 63 beim Stand von 1:1 nicht eigentlich vom Spielfeld fliegen müssen? Im Highlight-Video oben sehen Sie diese äußerst fragwürdige Szene ab 3:30 Minuten.

Natürlich ist es im Nachhinein nur noch eine theoretische Diskussion, aber der Aufreger des Rapid-2:2 in Altach ist es allemal gewesen: Philipp Schobesbergers Watsch'n gegen den Gegenspieler. Der Referee hatte ihm eine gelbe Karte für eine Unsportlichkeit gegeben.

Wenn man sich allerdings das Video oben genau ansieht, muss man daran schon zweifeln, denn die Hand geht ganz eindeutig zum Gesicht.

Schobesberger war der große Antreiber der Rapidler, bei fast jeder Offensivaktion eingebunden - nach seinen vielen Verletzungen ist seine derzeitige Form wie eine Erlösung für ihn und Rapid. Aktionen wie diese kann er sich aber sparen.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.