Neue Aufgabe

Hammer! Weltmeister Rosberg wird Kubica-Manager

Sport
15.09.2017 09:53

Auch wenn er seine aktive Karriere beendet hat, noch ist Nico Rosberg amtierender Formel-1-Weltmeister. Jetzt hat der Deutsche eine interessante neue Herausforderung gefunden. Wie die "Bild" berichtet, wird er sich als Manager um das geplante Formel-1-Comeback von Robert Kubica kümmern.

Der Pole Kubica fuhr bereits bis 2010 in der Königsklasse des Motorsports. Sein größter Erfolg: Platz vier in der Fahrerwertung 2008. Nach seinem Engagement in der Formel 1 stieg Kubica auf Rallye-Rennen um. Bei solch einem Rennen verunglückte er schwer. Zeitweise musste er sogar um seine rechte Hand bangen, die beinahe amputiert werden musste.

Kubica will sich Comeback-Traum verwirklichen
Nun plant der 32-Jährige seine Rückkehr in den Formel-1-Zirkus. Dazu holt er sich prominente Unterstützung. Weltmeister Rosberg soll den langjährigen Kubica-Manager Alunni Bravi unterstützen.

(Bild: MTI/AP)

"Es ist fantatisch, dass ich jetzt mit Nico arbeiten kann. Wir beiden kennen uns schon ewig, seit dem wir Kart-Kids waren. Er ist ein riesiger Mehrwert für mich und mein Formel-1-Comeback", so Kubica über seinen neuen Unterstützer. Im Juni saß Kubica erstmals wieder am Steuer eines Formel-1-Boliden. Bei Testfahrten in Valencia absolvierte er 114 Runden - ohne Probleme.

Comeback zur nächsten Saison?
Gut möglich, dass Kubica zur nächsten Saison Felipe Massa im Williams beerben wird. Der Brasilianer hatte bereits vergangenes Jahr angekündigt in Rente zu gehen, diese aber dann verschoben. Rosberg soll für Kubica die Kontakte zum Williams-Rennstall herstellen. Dort hatte der letztjährige Champion 2006 seine Karriere begonnen.

"Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe", so Rosberg über sein Engagement im Management des Polen. "Ich finde es sehr spannend, dass ich Robert bei seiner Reise zurück in die Formel 1 unterstützen darf."

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele